Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Straits Settlements


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Straits Settlements ist ein Oberbegriff für die Kolonien British East India Company in Südostasien . Die deutsche Übersetzung wäre "Siedlungen an Straße (von Malakka)". Ursprünglich bestanden die Straits aus Penang Singapur und Malakka ; sie bekamen im Jahre 1826 eine Verwaltung.

Im Jahre 1867 wurden die Settlements britischen Kronkolonie und wurden um die Weihnachtsinsel und die Kokosinseln erweitert. 1912 kam noch Labuan dazu.

Im Jahre 1946 wurde die Verwaltung Settlements aufgelöst. Singapur wurde zur eigenen Kronkolonie und Malakka traten der Föderation Malaya bei der später der Staat Malaysia wurde. Die Weihnachtsinsel und die Kokosinseln unter australische Verwaltung gestellt während Labuan Teil Britisch Nord-Borneo wurde das heute ebenfalls zu Malaysia

Siehe auch: Geschichte Malaysias



Bücher zum Thema Straits Settlements

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Straits_Settlements.html">Straits Settlements </a>