Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Suisei


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Suisei war eine japanische Raumsonde die 1986 den Kometen Halley erforschte.

Inhaltsverzeichnis

Mission

"Suisei" (zu dt.: Komet) war die aber anders instrumentierte (UV-Kamera und Sonnenwind -Detektor) Schwestersonde von Sakigake . Sie sollte den Kometen Halley erforschen. dem Start wurde die Mission als "Planet-A"

Verlauf

  • "Suisei" startete am 18. August 1985 vom japanischen Raketenzentrum Kagoschima auf einer 3"- Trägerrakete .
  • Die höchste Annäherung an Halley hatte Sonde am 8. März 1986 mit 151.000 km Abstand. "Suisei" übermittelte gewünschten Daten und wurde nur leicht beschädigt.
  • Am 5. April 1987 wurden das Triebwerk der Sonde aktiviert ein Kurs zur Erde eingeschlagen. Vorgesehen war nach einem oder "gravity-assist"-Manövern an der Erde der Vorbeiflug an Kometen Tempel-Tuttle (vorgesehen für den 28. Februar 1998 ) und Giacobini-Zinner (vorgesehen für den 24. November 1998 ).
  • Am 22. Februar 1991 waren allerdings die Treibstoffvorräte "Suiseis" vollständig so dass die Sonde daraufhin abgeschaltet wurde lange bevor sie die Erde erreicht hatte.

Ergebnis

"Suisei" erfüllte die an sie gestellten Dass die Mission bescheiden ausfiel lag an Unerfahrenheit der Japaner. So war letztlich auch nur ein (erfolgreicher) Testflug.

Weitere Sonden zu den Kometen




Bücher zum Thema Suisei

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Suisei.html">Suisei </a>