Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

Sully Prudhomme


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Sully Prudhomme (* 16. März 1839 in Paris ; † 7. September 1907 in Châtenay-Malabry; eigentlich René François Armand Prudhomme ) war ein französischer Dichter.

René François Armand Prudhomme wurde am März 1839 in Paris in bescheidenen Verhältnissen Nach einem kurzem Studium der Naturwissenschaften das wegen eines Augenleidens aufgeben mußte begann er dem Studium der Literaturwissenschaft das er 1857 erfolgreich mit dem Schlussexamen beendete. Nach zwei erfolgreichen Jahren bei den Schneider-Creuzot-Werken studierte er und Philosophie. In der folgenden Zeit entstand este Band seiner Dichtungen welchen er 1865 Dieser erbrachte ihm hohes Lob und Anerkennung anderem von dem damals sehr berühmten Kritiker 1881 wurde er Mitglied der Académie Française wurde er in die Légion d’honneur aufgenommen. erhielt 1901 den ersten Nobelpreis für Literatur .Sully-Prudhomme starb am 7. September 1907 in bei Paris.

Wichtige Werke:

Stances et poèmes
Les Solitudes
Les Destins
Croquis italiens
Les vaines Tendresses
La Justice
Le Bonheur
Testament poétique
Journal intime

Weblinks:

http://www.nobel.se/literature
http://www.nobelpreis.org



Bücher zum Thema Sully Prudhomme

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sully_Prudhomme.html">Sully Prudhomme </a>