Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Januar 2020 

Sundern (Sauerland)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Wappen Karte
Wappen folgt Karte folgt
Basisdaten
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Kreis : Hochsauerlandkreis
Fläche : 192 86 km²
Einwohner : 29.769 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 154 Einwohner/km²
Postleitzahl : 59846
KFZ-Kennzeichen : HSK
Amtliche Gemeindekennzahl : 05 9 58 044
Website : www.sundern.de

Sundern (Sauerland) ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen Deutschland und gehört zum Hochsauerlandkreis .

Geografie

Sundern besteht aus den Stadtteilen Allendorf Altenhellefeld Amecke Dörnholthausen Endorf Enkhausen Hachen Hagen Hellefeld Hövel Langscheid Linnepe Meinkenbracht Stemel Stockum (Sauerland) Sundern (Sauerland) Westenfeld und Wildewiese .

Im Westen von Sundern befindet sich das Erholungsgebiet den Sorpesee. Die Stadt wird von meistens 500 m ü. NN hohen Bergen umrahmt. Im Süden findet sich die mit der 626 hohen Waldeshöhe höchste Erhebung.

Geschichte

Blick auf Sundern

Die Stadt Sundern entstand am 1. Januar 1975 durch den Zusammenschluss von mehreren bisher Gemeinden .

Entwicklung der Einwohnerzahl (ab 1995 31. Dezember ) :

Weblinks

Kommunen im Hochsauerlandkreis :
Arnsberg | Bestwig | Brilon | Eslohe | Hallenberg | Marsberg | Medebach | Meschede | Olsberg | Schmallenberg | Sundern | Winterberg



Bücher zum Thema Sundern (Sauerland)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sundern_(Sauerland).html">Sundern (Sauerland) </a>