Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Symbiose


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter einer Symbiose versteht man das Zusammenwirken zweier Systeme beiderseitigen Vorteil die jedoch durch ein gegenseitiges einen Teil ihrer Autonomie verloren haben.

Die in die Interaktion eingebrachten Produkte Handlungen sind für die andere Seite wesentlich nicht ohne weiteres austauschbar. Symbiose steht zwischen Kommunikation und Fusion .

In der Biologie findet sich oft biologische Symbiose zwischen verschiedenen Organismen. Das beginnt bei des Menschen bis hin zu Pflanzen (oft die nur von einer bestimmten Insektenart bestäubt können. Dies dient der Erhöhung der Überlebenschancen.

Ausgehend von seinen Arbeiten an Flechten schlägt Heinrich Anton de Bary 1878 auf der 51. Versammlung Deutscher Naturforscher Arzte in Kassel vor den Begriff der für besonders enge Beziehungen zwischen zwei Arten Begriff in der Biologie einzuführen.

vergleiche Parasitismus Kommensalismus



Bücher zum Thema Symbiose

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Symbiose.html">Symbiose </a>