Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Syro-Malankara Katholische Kirche


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Syro-Malankara Katholische Kirche ist eine mit der Römisch-Katholischen Kirche unierte Glaubensgemeinschaft.

Im Jahre 926 beauftragte der Bischof von Malankara welcher das Gegengewicht zum Patriarchen in Indien war fünf Bischöfe mit Unionsverhandlungen. Hierbei sie lediglich die Forderung um den Erhalt Liturgie und die Belassung der Bischöfe auf Sitzen. Am 20. September 1930 unierten sich doch lediglich 2 Bischöfe 1 Priester und ein Diakon denen wenige Jahre später noch 2 Bischöfe folgen sollten. Dies löste eine ganze aus so dass die vier Diözesen an deren Spitze als Metropolit der Erzbischof von Trivandrum steht heute etwa 327.000 zählen. Ausserhalb Indiens gibt es lediglich 12 in den USA und 5 in Deutschland.

Von Interesse ist auch das monastische auf der Grundlage von Kurisumala Ashram (1958). ist eine Gemeinschaft von Zisterziensern welche die syrische Liturgie feiern und strenger Askese leben. siehe auch Syro-Malabarische Kirche

WeblinkS



Bücher zum Thema Syro-Malankara Katholische Kirche

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Syro-Malankara_Katholische_Kirche.html">Syro-Malankara Katholische Kirche </a>