Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

TNM-Klassifikation


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die TNM-Klassifikation (auch: TNM-System engl.: TNM-staging ) ist ein Begriff aus der Medizin und bezeichnet eine Stadieneinteilung von malignen Tumoren ( Krebserkrankungen ).

Sie wurde von der Union internationale contre le cancer (UICC) eingeführt und hat sich in Ländern durchgesetzt.

TNM ist eine Abkürzung für

  • T= Tumor Größe u. Ausdehnung des Primärtumors
  • N= Noduli = Lymphknoten Fehlen bzw. Vorhandensein von regionalen Lymphknotenmetastasen
  • M= Metastasen Fehlen bzw. Vorhandensein von Fernmetastasen

Inhaltsverzeichnis

T ( Tumor )

T bezeichnet die Ausdehnung des Primärtumors.
  • T0: keine Anzeichen eines Primärtumors
  • T1 2 3 oder 4: zunehmende Größe Ausdehnung des Primärtumors
  • Tx: keine Ausage über den Primärtumor möglich

N (Nodulus)

N beschreibt das Vorhandensein bzw. das von regionären Lymphknotenmetastasen
  • N0: keine Anzeichen für Lymphknotenbefall
  • N1 2 oder3: zunehmender Lymphknotenbefall. Einteilung z.B. ipsi- oder kontralateralem Befall und Beweglichkeit
  • Nx: keine Aussagen über Lymphknotenbefall möglich

M ( Metastasen )

M bezeichnet das Vorhandensein bzw. das von Fernmetastasen
  • M0: keine Anzeichen für Fernmetastasen
  • M1: Fernmetastasen vorhanden
  • Mx: keine Aussage über Fernmetastasen möglich.

Formen

  • prätherapeutische TNM-Klassikikation: Klassifikation unter Berücksichtigung radiologischer klinischer oder anderen relevanten Untersuchungen. Die Zuverlässlichkeit der kann zusätzlich mit der Kategorie C (engl.: angegeben werden.

  • Postoperative histopathologische Klassifikation (pTNM-Klassifikation): Staging bei dem aus einem chirurgischen Eingriff und aus histopathologischen gewonnen Erkenntnissen mit Einfließen. z.B. durch die der Kategorie P (histologische Stadienbestimmung am Operationspräparat) der Kategorie G (histologische Bestimmung des Malignitätsgrades)

Literatur

  • TNM-Klassifikation maligner Tumoren
  • von Ch. Wittekind G. Wagner
  • Broschiert - 218 Seiten (20. Mai 1998)
    • Inhaltsverzeichnis
    • Einleitung.- Kopf- und Halstumoren.- Tumoren des Verdauungstraktes.- und Pleuratumoren.- Tumoren der Knochen und Weichteile.- Mammatumoren.- Gynäkologische Tumoren.- Urologische Tumoren.- Augentumoren.- Morbus Non-Hodgkin-Lymphome.

Weblinks


siehe auch: Tumor Krebs (Medizin) Metastase Pathologie Histologie


Hinweis Gesundheitsthemen



Bücher zum Thema TNM-Klassifikation

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/TNM-Klassifikation.html">TNM-Klassifikation </a>