Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

TOS (Betriebssystem)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Das Betriebssystem TOS wurde für die Heimcomputerserie Atari ST ( 1985 - ca. 1995 ) entwickelt.

Es ist aus CPM -68K ( Digital Research ) hervorgegangen und wurde durch eine Mac -ähnliche grafische Benutzeroberfläche namens GEM ergänzt. Die Schnittstellen vieler Systemaufrufe entsprachen von DOS auch das Diskettenformat der Systeme stimmte Ausnahme eines Details überein.

Der Name TOS steht als Abkürzung "The Operating System" es wurde jedoch von an häufig ein namentlicher Bezug zum damaligen Jack Tramiel hineininterpretiert ("Tramiel Operating System").

Auf den ersten ST-Rechnern wurde das noch von einer Diskette geladen bei späteren war es fest im ROM integriert.

Verbreitete TOS-Versionen:

  • 1.00 (Disketten- und ROM-Version)
  • 1.02 (Blitter-TOS)
  • 1.04 (Rainbow-TOS das About-Panel zeigte ein in Regenbogenfarben)
  • 1.06 1.62 TOS für den 1040STE mit 256 KB größer als die originalen KB
  • 2.01-2.06 TOS für den MegaSTE später 2.06-Aufrüstkit auch für ältere STs
  • 3.01-3.06 TOS für den TT030
  • 4.01-4.04 TOS für den Atari Falcon030
  • 4.08 TOS für den Milan (in entwickelter Atari-Clone mit offizieller TOS-Lizenz)
  • 4.92 Beta-Version nicht von Atari verbreitet aber auf diversen Internet-Seiten.

Zu späterer Zeit existierte das so Multi-TOS das den Rechnern zu präemptivem Multitasking

Es existierten mehrere TOS-Versionen die höchste Atari je ausgelieferte Versionsnummer war 4.04 für Multimedia-Rechner Falcon. Danach entwickelte Milan Computersysteme für gleichnamigen Atari-Clone die Version 4.08 die neben an die 68040 CPU auch einige sichtbare an der Benutzeroberfläche bot. TOS 4.08 ist nur auf dem Milan lauffähig.

Es gab mehrere Erweiterungen von TOS Drittanbietern die bekannteste war wohl KaOS .



Bücher zum Thema TOS (Betriebssystem)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/TOS_(Betriebssystem).html">TOS (Betriebssystem) </a>