Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 5. April 2020 

Thyreotropin


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Thyreotropin auch thyreotropes Hormon oder Thyroidea-stimulierendes Hormon ( TSH ) ist ein Hormon des Hypophysenvorderlappens mit stimulierender Wirkung auf die Schilddrüse für die Hormonproduktion.

TSH wird in den basophilen Zellen Hypophysenvorderlappens gebildet. Es ist ein Proteohormon d.h. es besteht aus einer längeren von Aminosäuren und hat ein Molekulargewicht von 28 000 Dalton . TSH regt die Schilddrüse zu vermehrter an. Fehlt TSH oder ist es zu dann wird die Schilddrüse immer kleiner und Es resultiert eine hypophysäre Hypothyreose = sekundäre

TSH kann im Blut bestimmt werden. der primären Schilddrüsenunterfunktion Hypothyreose ist es reaktiv erhöht. Bei der Schilddrüsenüberfunktion = Hyperthyreose ist es erniedrigt.

Normwerte im Blutserum:

bei vorhandener Schilddrüse :

TSH: 0 3- 2 5 mU/l

(Der obere Referenzwert wurde 2003 überarbeitet war vorher bis 4 0 mU/l.)

bei operierte Schilddrüse mit Hormonersatztherapie :

TSH: 0 3- 1 0 mU/l


Mittels des TRH Testes kann die des TSH in der Hypophyse überprüft werden. TRH Ausschüttung regt die TSH Bildung an.


Links



Bücher zum Thema Thyreotropin

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/TSH.html">Thyreotropin </a>