Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Tabak


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Tabak ist eine giftige Nutzpflanze aus der der Nachtschattengewächse (Solanaceae).

Die verbreitetste Tabakpflanze ist der sog. Tabak". Sie wird bis zu 3 Meter ihre Blätter werden bis zu einem halben lang. Von Juni bis September trägt die rötliche glockenförmige Blüten.

Die gerebelten getrockneten Tabak-Blätter können in Tabakspfeifen oder gedreht als Zigaretten Zigarillos und Zigarren geraucht werden. Das giftige Nikotin wird dabei zu großen Teilen verbrannt. den hohen Nikotinanteil auch im getrockneten Tabak das Essen auch nur geringer Mengen zum durch Atemlähmung führen.

Tabak wird seit 1560 in Europa angebaut und stammt ursprünglich aus Südamerika .

Die wichtigsten Anbaugebiete in Europa liegen Griechenland (54 770 Hektar Anbaufläche) und Italien (37 680 Hektar Anbaufläche) in Deutschland auf insgesamt 4 600 Hektar Fläche Tabak vor allem in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz in Österreich auf 120 Hektar. (Zahlen beziehen sich das Jahr 2002).

Das nördlichste Tabakanbaugebiet Europas befindet sich Mecklenburg-Vorpommern .



Bücher zum Thema Tabak

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tabak.html">Tabak </a>