Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Taiwan (Insel)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Taiwan ist eine Insel vor dem chinesischen Festland im Pazifik getrennt durch die Taiwan-Straße. Seit 1949 bildet sie den Hauptteil des aus Republik China hervorgegangenen Staates Taiwan .

Früher hieß die Insel Formosa was auf portugiesisch für schön steht.

Bevölkerung

Die Bevölkerung besteht überwiegend aus Han-Chinesen . Daneben existiert noch die der malaio-polynesische indigene Minderheit (1990: 338 000).

Geschichte

bis 1387 : Taiwan wird von malaio-polynesichen Gruppen besiedelt Vorfahren der heutigen indigenen Bevölkerung.

ab 1387: Die chinesische Ming-Dynastie kontrolliert die Penghu-Inseln (Pescadoren).

1622 werden die Penghu-Inseln von der Niederländischen Kompanie besetzt.

1626 - 1642 : Spanische Niederlassungen bei Keelung und Tanshui.

1624 - 1644 : Einwanderungswellen von Han-Chinesen nach Taiwan. Nach nach werden die Niederländer von der Mandschu -Dynastie aus Taiwan verdrängt das heutige Taiwan zu einem wenig beachteten Teil Chinas.

1895 fiel Taiwan durch eine militärische Niederlage Chinas an Japan kam aber nach dem Zweiten Weltkrieg wieder unter chinesische Kontrolle.

1949 bildete Taiwan den Rückzugsort der Kuomintang unter General Chiang Kai-shek nach der Niederlage gegen die Kommunisten unter Führung Mao Zedong 's. Dadurch verkleinerte sich das Gebiet der Republik China auf Taiwan.

Weblink



Bücher zum Thema Taiwan (Insel)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Taiwan_(Insel).html">Taiwan (Insel) </a>