Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Tenochtitlán


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Tenochtitlán ist der antike Namen der modernen Mexiko .

Der Legende nach wanderten die Azteken als Nomaden durch die Lande bis ihren Priestern wurde man solle sich niederlassen wo ein auf einem Kaktus sitzt und mit einer kämpft. Diese Szene ist auch im Wappen der Republik Mexiko abgebildet.

Die Stadt wurde 1375 auf einer im Texcoco -See gegründet. Auf einer nahe gelegenen Nachbarinsel sich Tlatelolco das bei gewisser Selbständigkeit eine politische mit Tenochtitlán bildete. Die Stadt war die des Aztekenreiches theoretisch ein Bündnis der Städte Tenochtitlán Texcoco und Tlacopán in dem Tenochtitlán aber dominierte. Die aus den unterworfenen Provinzen wurden nach dem 5:3:1 aufgeteilt.

Teilweise war die Stadt auf Pfählen den See hineingebaut und wurde von Kanälen Chinampas durchzogen an denen Mais und Gemüse wurde. Die Stadt war durch drei Dämme dem Festland verbunden. Diese Straßenzüge liefen beim zusammen der dem Sonnen- und Nationalgott Huitzilopochtli und dem Regengott Tlaloc geweiht war. seiner Stelle steht heute die Kathedrale die aber bei weitem nicht seine Fläche einnimmt.

1519 - 1521 wurde die Stadt von Hernán Cortéz vor allem tlaxcaltekischer Hilfe erobert und zerstört; auf ihren wurde die moderne Stadt Mexiko erbaut



Bücher zum Thema Tenochtitlán

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tenochtitlan.html">Tenochtitlán </a>