Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 7. April 2020 

Textur


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Ausdruck Textur (v. lat.: textura Gewebe) bezeichnet allgemein die Zusammensetzung die Struktur die Beschaffenheit von Dingen entweder in konkreten materiellen Sinn wie z. B.
  1. in der Geologie die räumliche Anordnung eines bestimmten Gesteins gemenges siehe Textur (Geologie)
  2. in der Chemie bzw. Technik die Anordnung der Kristallite z.B. in (unklar ob das so stimmt)
  3. in der Optik die Farbe oder die optische Beschaffenheit einer Oberfläche. der 3D - bzw. Computer-Animation (Computerspiele Visualisierung Effekte usw.) bezeichnet Textur das Bild welches auf der Oberfläche eines virtuellen dargestellt wird; man spricht von mapping . Dabei können einer Textur Eigenschaften wie ( Bump Mapping ) oder Reflexions - bzw. Opazitätsgrad zugewiesen werden.
  4. in der Typographie jene gebrochenen Schriften die (im Unterschied Schwabacher und Frakturen ) keine deutsche Schrift sind siehe Textur

oder bildungssprachlich in übertragenem Sinn die Struktur oder Machart.

Weblinks



Bücher zum Thema Textur

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Textur.html">Textur </a>