Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Thailand


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

( Details ) (Details)
Amtssprachen Thai
Hauptstadt Bangkok (auf Thai Krung Thep Maha Nakhon Stadt der Engel )
Regierungsform Konstitutionelle Monarchie
König Rama IX. Bhumibol Adulyadej
Regierungschef Thaksin Shinawatra
Fläche 513.115 km²
Einwohnerzahl 63 Millionen (Stand 2001)
Bevölkerungsdichte 121 Einwohner pro km²
Währung Baht
Zeitzone UTC +7 ( MEZ +6 MESZ +5) keine Sommerzeit
Nationalhymne Phleng Chat
Kfz-Kennzeichen THA
Internet-TLD .th
Vorwahl +66
Das Königreich Thailand (ราชอาณาจักรไทย Ratcha Anachak Thai ; Kurzform: Prathet Thai oder Muang Thai ) ist ein Staat in Südostasien . Es grenzt an Myanmar (früher: Burma) Laos Kambodscha Malaysia das Andamanische Meer (Teil des Indischen Ozeans ) und den Golf von Thailand (Teil des Pazifiks ).

Inhaltsverzeichnis

Geographie und Klima

Hauptartikel: Geographie Thailands

Die Landfläche Thailands erinnert in seiner an den Kopf eines Elefanten. Die maximale in Nord-Süd-Richtung liegt bei 1.770 km in etwas mehr als 800 km.

Die Nordregion ist bergig dort findet auch der höchste Punkt des Landes: Doi (2576 m). Der Nordosten (auch Isan oder Issaan genannt) besteht aus der Khorat-Hochebene einer im Sommer staubtrockenen in der jedoch überschwemmten Landschaft die keine intensive Landwirtschaft Bewässerungsprojekte und Staudämme sollen hier Abhilfe schaffen.

Im Osten des Isan bildet der Mekong die Grenze zu Laos. Die Zentralregion beherrscht vom Maenam Chao Phraya der dem fruchtbaren Land Wasser zuführt südlich von Bangkok in den Golf von Thailand mündet. Die Ostregion ist landwirtschaftlich geprägt liegt am Golf von Thailand. Die schönen und vorgelagerten Inseln führten zu einem verstärkten Die Südregion liegt auf der langgestreckten malaiischen Halbinsel die den Pazifischen Ozean vom Indischen Ozean trennt. Der Isthmus von Kra bildet die schmalste Stelle zwischen den Meeren und ist nur 64 km breit. (im nördlichen Teil das Tenasserim -Gebirge an der Grenze zu Burma im äußersten Süden das Grenzgebirge Sankara zu Malaysia ) Regenwald und Traumstrände wechseln sich ab. Die ist hier zunehmend moslemisch und spricht mehr malaiisch .

Das Klima ist tropisch - monsunal die Temperaturen liegen ganzjährig über 18° Jahreszeiten werden nicht wie bei uns über bestimmt sondern über die monatlichen Niederschlagsmengen. Ganz gilt folgendes: (1) vom November bis Februar die vorherrschenden Nordwinde trockene und kühle Luft (2) in der Vormonsun-Zeit März bis Mai die höchsten Temperaturen (oft deutlich über 35° (3) von Juni bis September dauert die mit dem Monsun aus Südwest.

Über 60.000 km² der Landfläche und als 6.000 km² Meeresfläche und Inseln sind Nationalpark Wildschutzgebiet und Meerespark ausgewiesen siehe dazu Nationalparks in Thailand .

Geschichte

Hauptartikel: Geschichte Thailands

Thailand das bis 1938 (und für kurze Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1949 ) Siam hieß ist der einzige Staat Südostasiens dem Kolonialismus trotzen konnte im Gegensatz zu seinen Malaysia Burma Laos Kambodscha und Vietnam .

Politik

Siehe Artikel: Geschichte Thailands (seit 1946) und Premierminister von Thailand

Thailand ist seit einem unblutigen Umsturz 1932 eine konstitutionelle Monarchie . Das Parlament besteht aus zwei Kammern: das Repräsentantenhaus ( Ratha Sapha ) hat gegenwärtig (2003) 500 gewählte Mitglieder; Senat ( Wuthi Sapha ) besteht aus 270 ernannten Mitgliedern. Allgemeine finden alle vier Jahre statt. Es besteht Wahlpflicht ab 18 Jahre. Seit 1921 besteht Schulpflicht .

Die wichtigsten Parteien sind

  1. Thai Rak Thai (TRT Thai lieben Thai ) 248 Sitze
  2. Pak Pratchatipat (PP Demokratische Partei ) 128 Sitze
  3. Pak Chaht Thai (PCT Nationalpartei ) 41 Sitze
  4. Pak Khwam Wang (PKWM New Aspiration Party ) 36 Sitze

Das Staatsoberhaupt ist der König. Dieser hat aber direkten Einfluss auf die Tagespolitik sondern nimmt repräsentative Aufgaben wahr und ist Identifikationsfigur des Sein hohes Ansehen in der Bevölkerung ist sichtbar. Sein Bild (meist zusammen mit dem Königin Sirikit ) hängt in jedem Haus in jeder des letzten Dorfes bei Buddhisten und Moslems selbst im benachbarten Laos finden sich Porträts Bhumipol. Regierungschef ist der Premierminister der vom König ernannt wird sobald durch das Repräsentantenhaus gewählt wurde. Das Oberste Gericht ( Sandika ) wird vom König ernannt.

Verwaltung

Provinzen

Die heutige Verwaltungsgliederung in Provinzen Kreise und Dörfer erfolgte unter König Rama V. Chulalongkorn 1897 . Die 76 Provinzen sind in 5 eingeteilt: Norden Nordosten (Isan) Zentralregion Osten Süden. Provinzen (auf Thai Changwat ) sind in Amphoe und King Amphoe (Kreise bzw. Unterkreise) Tambon (Kommunen) und Mubaan (Dörfer) unterteilt. Der Name einer Provinz dem Namen ihrer Hauptstadt.

Nord-Region
Chiang Rai Mae Hong Son Chiang Mai Phayao Nan Lampang Lamphun Phrae Tak Sukhothai Uttaradit Phitsanulok Kamphaeng Phet Phichit Phetchabun Uthai Thani Nakhon Sawan

Nordost-Region
Loei Nongbua Lamphu Udon Thani Nong Khai Sakhon Nakhon Nakhon Phanom Khon Kaen Kalasin Mukdahan Chaiyaphum Maha Sarakham Roi Et Yasothon Amnat Charoen Nakhon Ratchasima Buriram Surin Si Saket Ubon Ratchathani

Zentral-Region
Kanchanaburi Suphanburi Chainat Sing Buri Lopburi Ang Thong Saraburi Phra Nakhon Si Ayutthaya Pathumthani Nakhon Nayok Prachinburi Sa Kaeo Chachoengsao Ratchaburi Nakhon Pathom Nonthaburi Bangkok Samut Songkhram Samut Sakhon Samut Prakan Phetchaburi Prachuap Khiri Khan

Ost-Region
Chonburi Rayong Chanthaburi Trat

Süd-Region
Chumphon Ranong Surat Thani Phangnga Phuket Krabi Nakhon Si Tammarat Trang Phatthalung Satun Songkhla Pattani Yala Narathiwat

Siehe auch:

Bevölkerung

75 % der Bevölkerung sind Thai % Chinesen andere Menschen sind Angehörige der Bergvölker Khmer Laoten und Malaien .
Die Bevölkerung Thailands von 1960 bis heute
Jahr Bevölkerung in Mio. Geburten/Todesfälle pro 1000 Einw.
1960     23 3 34 2/9 7
1964     29 7 34 8/7 9
1965     30 5 34 8/9 7
1966     31 5 34 8/9 7
1971     35 34
1974     41 02
1978     45 1
1982     48 49 30 0/7 9
1987     52 55 26/7 9
1988     53 6 26/7 9
2000     60 8 17 2/7 3

Universitäten

  • Asian Institute of Technology Bangkok / Pattaya
  • Asian University of Science and Technology Chonburi
  • Assumption University of Thailand Bangkok
  • Bangkok University Bangkok
  • Burapha University Chonburi
  • Chiang Mai University Chiang Mai
  • Chulalongkorn-Universität Bangkok
    • Sasin Graduate Institute of Business Administration Bangkok
  • Dhurakijpundit University Bangkok
  • Eastern Asia University Pathum Thani
  • Huachiu Chaloemprakiet University Samut Prakan
  • Kasem Bundit University
  • Kasetsart University Bangkok
  • Khon Kaen University Khon Kaen
  • King Mongkut's Institutes of Technology
    • King Mongkut's Institute of Technology Ladkrabang
    • King Mongkut's Institute of Technology North Bangkok
    • King Mongkut's University of Technology Thonburi Bangkok
  • Krirk University Bangkok
  • Maejo University Chiang Mai
  • Mahachulalongkorn Buddhist University
  • Mahamakut Buddhist University
  • Mahanakorn University of Technology Bangkok
  • Mahasarakham University Maha Sarakham
  • Mahidol University Nakhon Pathom
  • Mahidol University International College Nakhon Pathom
  • Naresuan University Phitsanulok
  • National Institute of Development Administration Bangkok
  • Nivadhana University Suphanburi
  • Payap University Chiang Mai
  • Prince of Songkla University Songkhla
  • Rajabhat Institute - Suan Dusit Bangkok
  • Ramkhamhaeng University Bangkok
  • Rangsit University Pathum Thani
  • Shinawatra University Pathum Thani
  • Siam University Bangkok
  • Silpakorn University Bangkok
  • South-East Asia University Bangkok
  • Srinakharinwirot University Bangkok
  • Sripatum University Bangkok
  • St. John's University Bangkok
  • Sukhothai Thammathirat Open University Nonthaburi
  • Suranaree University of Technology Nakhon Ratchasima
  • Thaksin University Songkhla
  • Thammasat-Universität Bangkok/Pathum Thani/Pattaya/ Lampang
    • Sirindhorn International Institute of Technology Pathum Thani
  • Ubonratchathani University Ubon Ratchathani
  • University of the Thai Chamber of Commerce
  • Vongchavalitkul University
  • Walailak University Nakhon Si Thammarat

Religion

Der Buddhismus ist in seiner Form Theravada Staatsreligion in Thailand; mehr als 94% Bevölkerung bekennen sich dazu. Andere Religionen genießen Schutz: 4% Moslems (überwiegend Malaien im Süden) 0 6% Christen und ca. 65.000 Hindus (meist Inder). Nur 0 4% bezeichnen als religionslos.

Man schätzt dass es etwa 18.000 Wats (buddhistische Tempelanlagen) gibt mit rund 160.000 Fast jeder männliche Thai und auch viele gehen für mehrere Wochen in ein Kloster sich der Meditation und den Regeln des zu unterziehen. Meist geschieht dies an der zum Erwachsenenalter kann aber jederzeit erfolgen.

Feiertage


Botschaften

  • Deutschland: Lepsiusstraße 64-66 D-12163 Berlin
  • Österreich: Weimarer Straße 68 A-1180 Wien
  • Schweiz: Kirchstraße 56 CH-3097 Bern

Weblinks



Bücher zum Thema Thailand

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Thail%E4ndischer.html">Thailand </a>