Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Thalamotomie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Thalamotomie ist eine Stereotaktische Operation die die Lobotomie vollständig abgelöst hat. Durch Koagulation von des Thalamus werden sonst unbeeinflussbare Schmerzen therapiert.

Der Ausdruck Koagulation (von lat. coagulatio bezeichnet allgemein die Ausfällung Ausflockung oder Gerinnung Stoffes. In der Medizin bezeichnet dieser Begriff Gerinnung von gelösten Stoffen (mit Flüssigkeitsabgabe) durch oder physikalische Faktoren (z.B. Blutgerinnung durch Enzyme durch Wärmeentwicklung Chemokoagulation durch Säuren)




Bücher zum Thema Thalamotomie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Thalamotomie.html">Thalamotomie </a>