Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 31. August 2014 

The Big Hole



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

The Big Hole of Kimberley

The Big Hole von Kimberley ist die größte von Menschenhand erschaffene aus welcher Diamanten gefördert wurden.

Technische Daten

  • Fläche : 17ha
  • Umkreis : 1 6km
  • Ausgehobene Erdmasse (1871 bis 1914) : 22 5mio Tonnen
  • Zutage gebrachte Menge an Diamanten (1871 bis : 2 722kg oder 14 5 mio
  • Tiefe : 215m (175m sichtbar da der Rest Grundwasser steht).
    Die Untertagbaumine war 1097m tief.

The Big Hole liegt mitten in der Stadt und einerseits wegen der riesigen Dimensionen und andererseits des Minenmuseums und Freiluftmuseums am Rande des Big Hole sehenswert. Außerdem verkehrt zwischen der Stadthalle dem Museum eine historische Straßenbahn.

Geschichte

  • 1866 : Erster Diamantenfund ("Eureka" 21 25 Karat) des Orange River .
  • 1871 : Die Brüder Johannes Nicolaas und Diederik de Beer kauften Ackerland in Südafrika .
    Die Gebrüder konnten dem Druck des steigenden nicht standhalten und verkauften die Minen. Trotzdem eine Mine ihren Namen an
  • Juli 1871 : Fleetwood Rawstorne entdeckte eine Handvoll Diamanten Colesberg Kopje dem späteren Big Hole .
  • 1888 : Die Organisation "De Beers Consolidated Diamond wurde von Cecil John Rhodes und Charles Rudd ins Leben gerufen.
  • 14.08.1914 : The Big Hole wurde geschlossen.

Die Firma De Beers kontrolliert heute praktisch den gesamten Diamantenmarkt.

Web Links



Bücher zum Thema The Big Hole

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/The_Big_Hole.html">The Big Hole </a>