Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Juli 2014 

The Twenty-Seventh City


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
The Twenty-Seventh City ist der 1. Roman von Jonathan Franzen entstanden 1988. Die Handlung spielt in St. Louis einer Stadt die in der Geschichte einst eine wesentlich bedeutendere Rolle gespielt hat der 2. Haelfte des 20. Jahrhunderts aber den Platz 27 der Rangliste wichtiger amerikanischer abgefallen ist.

Der Ausgangspunkt des Geschehens wirkt auf ersten Blick recht konstruiert: Eine in Indien und dort in der Polizei taetige Halb-Amerikanerin Jammu wird zur neuen Polizeichefin gewaehlt und nun ein Netz aus Intrigen Korruption und ueber die Stadt zu legen. Im Mittelpunkt dabei der Prozess der Korrumption des Bauunternehmers Probst eines der lokal einflussreichsten Maenner der Obwohl er gewarnt wird gelingt es Jammu auf ihre Seite zu ziehen. Doch Probst hin und her gerissen zwischen den verschiedenen die versuchen die Stadt unter ihre Kontrolle bringen.

Wie auch in seinen anderen Romanen der Untergang der Familie in diesem Falle Probsts auch hier fuer Franzen eine Hauptrolle. staendigen Perspektivwechsel die als Haupt-Stilmittel eingesetzt werden ein vielschichtiges Bild der amerikanischen Gesellschaft persoenlich politisch am Ausgang des 20. Jahrhunderts.



Bücher zum Thema The Twenty-Seventh City

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/The_Twenty-Seventh_City.html">The Twenty-Seventh City </a>