Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Therese von Lisieux


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Theresia von Lisieux (* 2. Januar 1873 in Alencon (Frankreich); † 30. September 1897 in Lisieux (Frankreich)) war eine französische die 1925 heilig gesprochen wurde.




Theresia von Lisieux

Theresia wurde als jüngstes von neun des Louis und der Zélie Martin als Martin geboren. Schon als Kind wollte sie von ihrer Familie unterstützt - in den der Karmelitinnen eintreten ihre Aufnahmegesuche wurden jedoch aufgrund ihres jugendlichen Alters abgelehnt. 15-jährig folgte ihren Schwesten Céline und Pauline in den zu Lisieux. Ihr Klostername war "Thérèse de Jesus" (franz.: Therese vom Kinde Jesus).

Ihrem "Kleinen Weg" der Liebe folgte auch als sie ihren Glauben an Gott Anstatt das Kloster zu verlassen konnte sie Glaubensverlust als Prüfung durch Gott transzendieren. Insofern sie tatsächlich als eine der ersten Heiligen Moderne angesehen werden.

Im Gegensatz zum strengen Gottesbild jener sah sie ihren Weg als einen der an Gott und die Mitmenschen die sich in den kleinen Gesten des Alltags äußere. war der Meinung dass wenn man Gott Liebe begegne jener diesem Beziehungsangebot nicht widerstehen Ihre Lebensgeschichte die sie auf Anordnung ihrer geschrieben hatte wurde unter dem Titel "Geschichte Seele" zwei Jahre nach ihrem Tod veröffentlicht.

1897 starb sie gerade 24-jährig an einer Tuberkulose .

Am 10. Juni 1914 wurde sie selig - und am 17. Mai 1925 von Papst Pius XI. heilig gesprochen. Dieser erklärte sie am 14. Dezember 1927 dann auch zur Patronin der Mission. katholische Kirche feiert ihren Festag am 1. Oktober . Am 19. Oktober 1997 wurde sie von Papst Johannes Paul II. neben Katharina von Siena und Theresa von Avila als dritte Frau zur Kirchenlehrerin ernannt. Um die beiden Therese des zu unterscheiden wird Teresa von Avila oft "große Therese" und Therese von Lisieux die Therese" genannt.



Bücher zum Thema Therese von Lisieux

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Therese_von_Lisieux.html">Therese von Lisieux </a>