Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Thomas Klestil


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dr. Thomas Klestil (* 4. November 1932 in Wien ; geboren als Sohn eines Straßenbahnbediensteten) Er österreichischer Diplomat und war von 1992 bis 2004 österreichischer Bundespräsident .

Klestil besuchte das Don-Bosco -Gymnasium in Wien und studierte anschließend Wirtschaftswissenschaften . 1957 heiratete er seine erste Frau Edith-Maria und wurde Diplomat. 1966 wurde er bei Bundeskanzler Josef Klaus Sekretär. 1974 baute er in Los Angeles das Generalkonsulat auf.

Er hatte unter Bundeskanzler Bruno Kreisky die Aufgabe UNO Organisationen zu bewegen sich in der neuen Wiener UNO-City anzusiedeln bis er anschließend bei der UNO in New York und anschließend in Washington wurde. 1988 kam er wieder zurück ins Außenministerium Alois Mock .

1992 wurde er auf Vorschlag der ÖVP als Nachfolger von Kurt Waldheim zum Bundespräsidenten gewählt. 1995 verlässt seine Frau Edith ihren Mann wirft ihm Untreue vor. 1998 wurde er als parteiloser Kandidat wiedergewählt und heiratet nach der Scheidung seine vormalige Geliebte Margot Löffler. Im Jahr 2000 drängte er auf eine Fortsetzung der Großen Koalition aus SPÖ und ÖVP . Dr. Thomas Klestil gelobte dennoch am Februar 2000 wiederstrebend die Regierungskoalition aus ÖVP und FPÖ mit Wolfgang Schüssel als Bundeskanzler an und erregte damit

Klestil ist nach Rudolf Kirchschläger der zweite Präsident der zweiten Republik der dieses Amt volle zwei Perioden Die Amtszeit von Thomas Klestil als Bundespräsident am 8. Juli 2004 . Sein Amtsnachfolger ist Heinz Fischer ( SPÖ ).

Siehe auch:

Weblink

{{Navigationsleiste_Österreichischer_Bundespräsident}}



Bücher zum Thema Thomas Klestil

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Thomas_Klestil.html">Thomas Klestil </a>