Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. November 2018 

Thrombose


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Thrombose ist eine Gefäßerkrankung bei der ein durch einen Thrombus (Blutgerinnsel) verstopft wird. Die Thrombose tritt allem in den unteren Bein venen auf. Löst sich dieser Thrombus und wandert in das Gehirn kann hier zu einem Schlaganfall kommen da das Gewebe hinter der Stelle an der der Embolus ( Thrombus der fortgeschwemmt wurde) bleibt nicht mehr durchblutet wird. Gleiches kann beim Herz passieren kommt zum Herzinfarkt . Ursache der Entstehung eines Thrombus ist Verletzung der Gefäßwand die eine Verlangsamung des und damit eine höhere Gerinnungsneigung zur Folge hat. Risikofaktoren sind ungesunde Lebensweise Herz- Kreislauf- und Bei Patienten die lange Zeit im Bett liegen kommt es eher zur Thrombose. Prophylaxe gibt man Gerinnungshemmer wie zum Beispiel Acetylsalicylsäure .

In der Medizin spricht man meist dann von einer wenn eine Venenthrombose gemeint ist. Thrombosen treten in allen Arten von Gefäßen auf.

siehe auch:

Embolie

Links



Bücher zum Thema Thrombose

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Thrombose.html">Thrombose </a>