Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Tischfußball


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Tischfußball - bzw. Kicker- oder Krökelspieler sind in Deutschland in der P4P (Player for Players) Liga organisiert. Regelmäßig P4P-Turniere und Meisterschaften ausgetragen. Auf den Turnieren von der P4P-Vereinigung ausgetragen werden kommt der P4P-Kickertisch zum der von Billardbau Lehmacher hergestellt wird. Er in Zusammenarbeit mit Spielern entworfen.

Inhaltsverzeichnis

Ein kurzer Überblick über die wichtigsten

  • Gespielt werden (meist) 2 Sätze bis 5.

  • Die Mannschaft gegen die das letzte Tor wurde erhält das Recht; den Ball einzuwerfen.

  • Es ist erlaubt den Ball beim Einwurf beeinflussen.

  • Es ist nicht erlaubt die Figuren vor Schuss und nach dem Schuss um mehr 360 Grad zu drehen.

  • Übermäßige Gewalt (am Tisch rütteln bzw. mit Figuren anstoßen) ist ebenfalls nicht erlaubt.

  • Beim "Schuss" müssen beide Hände immer am bleiben.

  • Tore sind von allen Reihen erlaubt auch Mittelfeld.

  • Hat ein Ball die Rückwand des Tores gilt dieses auch wenn der Ball wieder das Spielfeld zurück springt.

Varianten dieser Regeln wie sie in Kneipen gespielt werden

  • Bei vielen Spielern sind Torschüsse von der geächtet. Oft wird auch vereinbart dass diese zählen.

  • Neben der Einwurfregel wird auch oft mit gespielt (auch fair play genannt). Dabei wird Ball irgendwie ins Spiel gebracht und dann Mannschaft gegen die das Tor gefallen ist die Mittelreihe gespielt.

Die wichtigsten Schüsse und Techniken

Der P4P-Tisch ermöglicht es den Ball Tischplatte und dem Fuß der Figur (auch genannt) einzuklemmen (vor bzw. hinter der Figur) den Ball dadurch unter Kontrolle zu bringen.

Diese Positionen (hinten bzw. vorne eingeklemmt) die Ausgangspunkte für eine Vielzahl von Schüssen.

  • Rechts lang ist der gebräuchlichste Schuss. Der Ball mit der mittleren Figur der Stürmerreihe (auch 3er Reihe oder auch nur 3 genannt) vorne eingeklemmt und schnell nach gezogen um am Verteidiger vorbei zu kommen. beschreibt die Figur einen Bogen Rechts um Ball herum. Sobald der Ball auf einer mit der Puppe steht lässt man diese vorne schnellen und schießt damit den Ball ins Tor. Geübte Spieler sind in der diesen Schuss so schnell auszuführen dass dem keine Zeit zum Reagieren bleibt. Durch Variation Länge der Zugbewegung (kurz- bzw. lang- Ziehen) der Richtung (schieben statt ziehen)wird diese Technik effizienter).

  • Schuss mit Überschlag ist ein anderer bei guten Spielern beliebter Schuss. Dabei wird der Ball vorne und durch eine schnelle Seitwärtsbewegung an eine Position gebracht. Anstatt nun die Figur direkt den Ball zu bewegen auszuholen und zu wird sie einfach nach vorne "überschlagen". Das sehr viel schneller. Allerdings ist es sehr den Spieler nach dem Ballkontakt abzustoppen um oben erwähnte 360 Grad Regel nicht zu Dazu ist es nützlich vor dem Schuss Griff genau an der Handbeuge einzuklemmen und die Hand schnell nach oben zu ziehen. führt die Stange eine genau definierte Drehung Üblicherweise wird dieser Schuss als Jet Snake Shot oder Monkey Shot bezeichnet. Bei manchen Spielern genießt er ähnlich schlechten Ruf wie Schüsse von der

  • Sehr effizient aber auf dem P4P-Tisch wenig ist der Zieher oder auch Pull-shot . Dabei wird der Ball abgelegt der der Puppe neben den Ball gesetzt und durch anschieben/ziehen in eine Richtung beschleunigt. Die selbst erfolgt durch das Handgelenk. Auf anderen - wie z. B. dem amerikanischen Tornado dem deutschen Leonhart (dabei die Variante mit schmalen Füßen) - ist der Zieher einer beliebtesten Schüsse.

Eine alternative Variante des Tischfussball ist Tipp-Kick .

weitere Links

Deutscher Tisch-Fussball-Bund

Infomationen zum Tischfusball



Bücher zum Thema Tischfußball

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tischfu%DFball.html">Tischfußball </a>