Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Tischtennisweltmeisterschaft


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Tischtennis weltmeisterschaft (TT-WM) findet alle 2 Jahre statt zwar in den Jahren mit ungerader Jahreszahl. den "geraden" Jahren wird dagegen die Tischtennis- Europameisterschaft durchgeführt.

Ausnahmen von diesem Modus sind meist bedingt. So wurde 1999 die TT-WM die Belgrad stattfinden sollte wegen des Kosovokrieges zunächst Die Mannschafts-WM wurde in das Jahr 2000 und fand in Kuala Lumpur statt; die Einzelwettkämpfe wurden noch 1999 Eindhoven durchgeführt.

Bei jeder TT-WM tagt der ITTF-Kongress General Meeting") und berät über die TT-Regeln. werden von diesem Gremium beschlossen.

Inhaltsverzeichnis

Historie

Die erste TT-WM wurde 1926 in ausgespielt. Ab 1928 fand die WM in Jahr statt. Wegen des 2. Weltkrieges wurde WM von 1940 bis 1946 ausgesetzt. 1947 in Paris wieder der 1-Jahres-Rhythmus ab 1957 dann der 2-Jahres-Rhythmus ein.

Auszutragende Wettbewerbe

Bei einer TT-WM werden folgende Wettbewerbe

  • Mannschaften Herren
    Der Sieger erhält den Swaythling Cup . Diesen Pokal im Wert von 300 spendete Lady Swaythling (1879-1965) und überreichte ihn der 1.WM 1926 in London persönlich an siegreiche ungarische Mannschaft.
  • Mannschaften Damen
    Die siegreiche Damenmannschaft erhält den Corbillon Cup benannt nach Marcel Corbillon dem zeitweiligen Vorsitzenden ("chairman") der französischen
    Der Corbillion-Cup wurde erstmals bei der WM ausgetragen.
  • Herren Einzel
  • Damen Einzel
  • Herren Doppel
  • Damen Doppel
  • Mixed
    Dies ist ein Wettbewerb mit gemischten Doppeln: Spielerin und ein Spieler spielen zusammen Doppel.

Senioren-WM

Jährlich findet auch die Tischtennis-Senioren-WM statt. Spielberechtigt sind alle die mindestens Jahre alt sind. Eine weitere Qualifikation ist notwendig. Diese Senioren-WMs weisen stets eine sehr Teilnehmerzahl - oft zwischen 1000 und 2000 auf.

Grobe Epocheneinteilung nach Vorherrschaft der Nationen

Betrachtet man untenstehende Übersicht dann kann grob folgende Epochen nach Vorherrschaft erkennen:

  • bis 1953 Europa (bei den Herren
  • 1954 - 1959 Japan
  • 1961 - 1971 China bei den Japan bei den Damen
  • 1975 - 1987 China
  • 1991 - 1993 Schweden bei den
  • 1997 - China

Übersicht über alle Tischtennisweltmeisterschaften

Jahr Ort Land Team Herren Team Damen Herren Einzel Damen Einzel Details
1926 London GB Ungarn Dr. Roland Jacobi - HUN Maria Mednyanszky - HUN Infos

1928 Stockholm SWE Ungarn Zoltan Mechlovits - HUN Maria Mednyanszky - HUN Infos

1929 Budapest HUN Ungarn Fred Perry - GB Maria Mednyanszky - HUN Infos

1930 Berlin GER Ungarn Victor Barna - HUN Maria Mednyanszky - HUN Infos

1931 Budapest HUN Ungarn Miklos Szabados - HUN Maria Mednyanszky - HUN Infos

1932 Prag CSR CSR Victor Barna - HUN Anna Sipos - HUN Infos
1933 Baden AUT Ungarn Victor Barna - HUN Anna Sipos - HUN

Infos

1934 Paris FRA Ungarn Deutschland Victor Barna - HUN Marie Kettnerova - TCH Infos

1935 Wembley GB Ungarn CSR Victor Barna - HUN Marie Kettnerova - TCH Infos

1936 Prag CSR Österreich CSR Stanislav Kolar - TCH Ruth Aarons - USA Infos
1937 Baden AUT USA USA Richard Bergmann - AUT Nicht ausgetragen Infos

1938 Wembley GB Ungarn CSR Bohumil Vana - TCH Trude Pritzi - AUT Infos

1939 Kairo EGY CSR Deutschland Richard Bergmann - GB Vlasta Depetrisova - TCH Infos

1947 Paris FRA CSSR England Bohumil Vana - TCH Gizella Farkas - HUN Infos

1948 Wembley GB CSSR England Richard Bergmann - GB Gizella Farkas - HUN Infos

1949 Stockholm SWE Ungarn USA Johnny Leach - GB Gizella Farkas - HUN Infos

1950 Budapest HUN CSSR Rumänien Richard Bergmann - GB Angelica Rozeanu - ROM Infos

1951 Wien AUT CSSR Rumänien Johnny Leach - GB Angelica Rozeanu - ROM Infos

1952 Bombay IND Ungarn Japan Hiroji Satoh - JPN Angelica Rozeanu - ROM Infos

1953 Bukarest ROM England Rumänien Ferenc Sido - HUN Angelica Rozeanu - ROM Infos

1954 Wembley GB Japan Japan Ichiro Ogimura - JPN Angelica Rozeanu - ROM Infos

1955 Utrecht NED Japan Rumänien Toshiaki Tanaka - JPN Angelica Rozeanu - ROM Infos

1956 Tokyo JAP Japan Rumänien Ichiro Ogimura - JPN Tommie Okawa - JPN Infos

1957 Stockhom SWE Japan Japan Toshiaki Tanaka - JPN Fujie Eguchi - JPN Infos

1959 Dortmund BRD Japan Japan Jung Kuo-Tuan - CHN Kimiyo Matsuzaki - JPN Infos

1961 Beijing CHN China Japan Chuang Tse-Tung - CHN Chiu Chung-Hui - CHN Infos

1963 Prag CSSR China Japan Chuang Tse-Tung - CHN Kimiyo Matsuzaki - JPN Infos

1965 Ljubljana YUG China China Chuang Tse-Tung - CHN Naoko Fukazu - JPN Infos

1967 Stockholm SWE Japan Japan Nobuhiko Hasegawa - JPN Sachiko Morisawa - JPN Infos

1969 München BRD Japan UdSSR Shigeo Itoh - JPN Toshiko Kowada - JPN Infos

1971 Nagoya JPN China Japan Stellan Bengtsson - SWE Lin Hui-Ching - CHN Infos

1973 Sarajevo YUG Schweden Südkorea Hsi En-Ting - CHN Hu Yu-Ian - CHN Infos

1975 Calcutta IND China China Istvan Jonyer - HUN Pak Yung Sun - NRK Infos

1977 Birmingham GB China China Mitsuru Kohno - JPN Pak Yung Sun - NRK Infos

1979 Pyongyang N.Korea Ungarn China Seiji Ono - JPN Ge Xinai - CHN Infos

1981 Novi Sad YUG China China Guo Yuehua - CHN Tong Ling - CHN Infos

1983 Tokyo JPN China China Guo Yuehua - CHN Cao Yanhua - CHN Infos

1985 Göteborg SWE China China Jiang Jialiang - CHN Cao Yanhua - CHN Infos

1987 Neu Delhi IND China China Jiang Jialiang - CHN He Zhili - CHN Infos

1989 Dortmund BRD Schweden China Jan-Ove Waldner -SWE Hong Qiao - CHN Infos

1991 Chiba City JPN Schweden Südkorea Jürgen Persson - SWE Deng Yaping - CHN Infos

1993 Göteborg SWE Schweden China Jean-Philippe Gatien - FRA Hyun Hyung-Hwa - KOR Infos

1995 Tianjin China China China Kong Linghui - CHN Deng Yaping - CHN Infos

1997 Manchester GB China China Jan-Ove Waldner - SWE Deng Yaping - CHN Infos

1999 Eindhoven NED Liu Guoliang - CHN Wang Nan - CHN Infos

2000 Kuala Lumpur MYS Schweden China Infos

2001 Osaka JPN China China Wang Liqin - CHN Wang Nan - CHN Infos

2003 Paris Frankreich Werner Schlager - AUT Wang Nan - CHN Infos

2004 Doha Katar China China Infos
2005 Schanghai China Infos

Weblinks



Bücher zum Thema Tischtennisweltmeisterschaft

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tischtennis-Weltmeisterschaft.html">Tischtennisweltmeisterschaft </a>