Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. August 2017 

Titanic


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel behandelt das Schiff Titanic. Für Bedeutungen des Begriffs "Titanic" siehe Titanic (Begriffsklärung) .
Die RMS Titanic war ein auf der Nordatlantikroute verkehrendes das auf seiner Jungfernfahrt am 14. April 1912 um 23:40 Uhr mit einem Eisberg und um 2:20 Uhr am nächsten Tag 1496 Menschen kamen ums Leben; damit war Untergang der Titanic das schwerste Schiffsunglück in

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten

Die Titanic wurde am 31. März 1909 auf Kiel gelegt. Mit der Baunummer war sie das zweite auf der Werft and Wolff in Belfast ( Nordirland )) für die White Star Line Company gebaute Schiff der sogenannten Olympic-Klasse . Die RMS Olympic hatte ihre Kiellegung 15 Wochen zuvor. Stapellauf der Titanic war am 31. Mai 1911 . Als drittes und letztes Schiff dieser wurde die RMS Britannic die ursprünglich Gigantic heißen sollte aber wegen des Untergangs Titanic umgetauft wurde fertiggestellt.

Die Titanic war mit 269 m 28 m Breite 56 m Höhe 11 Tiefgang 3 Schrauben 23-24 Knoten Höchstgeschwindigkeit 21 Knoten Durchschnittsgeschwindigkeit 1.178 Plätzen den Rettungsbooten 3.560 Schwimmwesten und 26.000 Tonnen das größte damalige Passagierschiff .

Die Titanic hatte drei Propeller. Die Außenpropeller wurden von dreistufigen Vierzylinder-Kolbendampfmaschinen (Dreifachexpansion) von 15.000 PS angetrieben. Der Abdampf dieser Maschinen in eine Parsonsturbine geleitet die den Propeller der Mittelwelle trieb. Diese leistete 16.000 PS.

Der vierte Schornstein der Titanic war eine Attrappe. Er diente zur Belüftung der und als Abzugskanal für die Küchenräume.

Im Januar des Jahres 1911 wurden Titanic die Funkbuchstaben "MGY" zugeteilt. Die Funktechnik eine verhältnismäßig neue Kommunikationstechnik. Das Marconi-Funkgerät garantierte von den atmosphärischen Bedingungen eine Reichweite von Meilen und war damit mit Abstand das Funkgerät seiner Zeit. Die tatsächliche Reichweite betrug Meilen während nachts oft sogar bis zu Entfernung von 2.000 Meilen empfangen und gesendet konnte.

Die Titanic galt zu ihrer Zeit ein Wunder der Technik und wurde aufgrund ihrer 16 wasserdicht Abteilungen von der Presse als praktisch unsinkbar

Die Titanic kostete vollständig ausgerüstet etwa 5 Millionen Pfund oder umgerechnet etwa 7 Millionen Dollar nach dem damaligen Wert der Heute wären es in etwa 400 Millionen

Die Jungfernfahrt

Die Titanic begann ihre Jungfernfahrt von Southampton nach New York am 10. April 1912 unter ihrem Kapitän Edward J. Smith der mit seinem Schiff unterging - wäre seine letzte Fahrt gewesen.

Kollision mit dem Eisberg

Am 14. April 1912 um 23:40 wurde der Eisberg gesichtet und die Titanic mit ihm. Die Kollision verursachte mehrere kleine (max. 1 bis 2 Meter lang und cm breit) die eine Gesamtlänge von zirka Metern hatten und die im weiteren zur der vorderen 5 der insgesamt 16 Abteilungen

Außerdem gelangte bald Wasser aus den vorderen Abteilungen nach achtern denn die Schotten gingen nicht über gesamte Höhe des Schiffs so dass die Abteilungen oben in die anderen Abteilungen überschwappten. wurden etwaige Rettungsversuche behindert.

Der Untergang

Die Titanic sank um 2:20 Uhr folgenden Morgen auf der ungefähren Position 41° 46´ N 50° 14´ W. riss 1496 der 2207 Menschen mit in Tod darunter bekannte Persönlichkeiten wie Benjamin Guggenheim Isodore Strauss John Jacob Astor IV und Charles

Da für die Passagiere der ersten mehr Platz auf dem Bootsdeck sein sollte nur Rettungsboote für die Hälfte der Menschen Bord installiert worden. Es hätten also nie Menschen gerettet werden können; zudem besetzten die an Bord der Titanic die Rettungsboote nicht (statt der teilweise möglichen 65 Passagiere wurden Boote nur zur Hälfte besetzt eines sogar mit 12 Passagieren(!)). Das erste Schiff an Unglücksstelle war die Carpathia der britischen Cunard und ihrem Kaptitän Arthur Rostron.

Konsequenzen

Der Schock den der Untergang der auslöste führte zur "First International Conference on Safety of Life at Sea" (SOLAS Erste internationale Konferenz über die Sicherheit des auf dem Meere ) am 12. November 1913 in London .

Bei nachfolgenden Untersuchungen stellte sich heraus das Schiff zu schnell durch gefährliches Gewässer war dass in den Rettungsbooten nur Platz etwa die Hälfte der Passagiere und Mannschaft und dass die Californian die sich in Nähe des Unglücksortes befand nicht zu Hilfe konnte weil ihr Bordfunker dienstfrei hatte und gegangen war. Diese Erkenntnisse führten zu vielen Vorschriften z.B. dass für jede Person auf Schiff ein Platz im Rettungsboot vorhanden sein und dass das Einsteigen in die Rettungsboote werden muss. Weiterhin wurde auf See eine Funkwache eingeführt und eine internationale Eispatrouille eingerichtet.

Die Schuldfrage wurde im Verlauf der immer wieder gestellt. Captain Lord Kapitän der die um Hilfe angerufen war wurde beschuldigt schnell genug gehandelt zu haben. Andererseits hatte Titanic auch erst sehr spät per Funk Hilferuf abgesetzt als erstes mit CQD (Come Danger) erst eine Stunde später mit dem üblichen SOS (Save our Souls). Dem Kapitän Titanic wurde vorgeworfen bei unzureichender Sicht und Gefahr durch Eisberge ein zu hohes Tempo zu sein.

Neuere Erkenntnisse und Entwicklungen

Das Wrack der Titanic wurde am 1. September 1985 von Jean-Louis Michel und Robert Ballard in 3803 m Tiefe (dort beträgt Wasserdruck 400kg/cm 2 ) auf 41° 43' 55" N 49° 45" W ungefähr 13 5 Meilen ostsüdöstlich letzten angegebenen Position entdeckt.

Drei große Schiffsteile (Bug Mittelteil von 20 m und Heck) sind auf dem von einem Trümmerfeld umgeben zwischen Bug und liegen 600 m. Der Bug ist fast wobei das Heck wiederum total zerstört wurde. imposanten Kronleuchter haben das Sinken fast unversehrt wie auch Geschirr Holzvertäfelungen und Spiegel.

Untersuchungen des Wracks ergaben dass das Leck eine Gesamtfläche von etwa 10 m 2 besaß.

Vor Gericht wird heute über die an den Wrackteilen gestritten. Einige von der geborgene Stücke sind im Seefahrtsmuseum in Greenwich England ausgestellt einige Gegenstände sind in Frankreich Insgesamt wurden an die 6500 Stücke (Artefakte) der Titanic geborgen.

Die Titanic in Literatur und Film

Viele Romane sind nach der Geschichte Titanic geschrieben worden. Zu den spannendsten Aufzeichnungen an dieser Stelle das Buch "Tragödie der (Originaltitel: The Loss of the SS Titanic). wurde von dem Lehrer Lawrence Beesley einem Überlebenden der Katastrophe verfasst und erschien bereits Juni 1912. Darin beschreibt er vor allem persönlich erlebten Verlauf des Untergangs sowie eigene nach der Katastrophe.

Daneben gab es eine Reihe von

Saved From the Titanic ( 1912 ) - IMDb : [ [1] ]
In Nacht und Eis ( 1912 )
Titanic ( 1943 ) - IMDb: [ [2] ]
Titanic ( 1953 ) - IMDb: [ [3] ]
Die letzte Nacht der Titanic ( 1958 )- IMDb: [ [4] ]
S.O.S. Titanic Fernsehfilm ( 1979 ) - IMDb: [ [5] ]
Hebt die Titanic ( 1980 ) - IMDb: [ [6] ]
Titanic Fernseh-Mehrteiler ( 1996 ) - IMDb: [ [7] ]
Titanic ( 1997 ) - IMDb: [ [8] ]
Die heute bekannteste Verfilmung ist der Film Titanic von 1997 unter Regie von James Cameron mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in den Hauptrollen.

Die Titanic-Geschichte wurde auch ein Broadway - Musical das von 1997 bis 2000 lief. 2000 - 2001 wurde das in Holland aufgeführt und 2002 - 2003 es in Deutschland in der Neuen Flora Hamburg.

Siehe auch: Katastrophen der Seefahrt

Weblinks




Bücher zum Thema Titanic

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Titanic.html">Titanic </a>