Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. September 2014 

Titularbistum


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Titularbistum ist ein nicht mehr existentes Bistum welches jedoch einen eigenen Bischof besitzt.

In der Römisch-Katholischen Kirche kann man Bischof werden wenn man der Vorsteher einer Diözese ist. Im Mittelalter mussten viele Bischöfe ihren Diözesen fliehen da diese in die der Ungläubigen gefallen waren. Die europäischen Bischöfe sich ihrer gerne und übertrugen ihnen vertretungshalber Funktionen in ihren Diözesen. Wenig später begann da man auf diese Hilfe nicht mehr wollte Bischöfe auf diese nicht mehr existenten zu weihen.

Bis heute werden Weihbischöfe oder wichtige Würdenträge der Römisch-Katholischen Kirche Bischöfen dieser nicht mehr existenten Diözesen ernannt. sind der Weihe nach voll und ganz ihre Diözesen sind jedoch nicht mehr vorhanden dass sie nur noch als Titel vergeben

Lagen diese Titularbistümer früher nur in oder Asien und bildeten nicht mehr als Schutthaufen so hat man in den vergangen auch untergegangene Bistümer Europas und Amerikas unter Titularbistümer aufgenommen welche zwar nicht mehr existent deren Ortschaften aber noch vorhanden sind.

Links



Bücher zum Thema Titularbistum

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Titularbistum.html">Titularbistum </a>