Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Trüffel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Trüffel ist eine Speisepilzart welche unter der Erde wächst. Besonders Vorkommen in Nord italien Kroatien Frankreich (Périgord) und allgemein Gebieten mit besonders Eichenbestand .

Es gibt ca. 240 Trüffelarten von folgende vier Arten vorwiegend für den Verzehr finden:

  • tuber melanosporum — Schwarze- oder Périgordtrüffel
  • tuber magnatum — Weiße oder Albatrüffel
  • tuber aestivum — Sommertrüffel
  • tuber brumale — Wintertrüffel.

Der Pilz wird nicht gezüchtet (diverse schlugen bisher fehl) sondern nur in der Natur gesammelt hierfür werden "Trüffel- Schweine " eingesetzt welche die wertvollen Pilze suchen. Pilz hat einen ähnlichen Duft wie das Schwein und danach orientiert sich das Schwein der Suche. Es gibt auch abgerichtete Hunde die zur Trüffelsuche eingesetzt werden. Letztere hat den Vorteil dass Hunde keine Trüffel während Schweine sie auffressen wenn der Schweineführer aufpasst. Wenn man den Trüffel durschschneidet erkennt die feinadrige Marmorierung ein Kennzeichen aller echten

Der Trüffel ist der teuerste Pilz Kilo weißer Trüffel kostet circa 2000 Euro.

Weblinks

Trüffelseminar

mehr Beiträge zum Thema im Portal Essen & Trinken



Bücher zum Thema Trüffel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tr%FCffel.html">Trüffel </a>