Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 14. November 2018 

Transpiration (Botanik)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Transpiration wird in der Botanik die Verdunstung von Wasser durch Pflanzen bezeichnet.

Das Wasser wird im Allgemeinen durch regulierbare Öffnungen die ( Spaltöffnungen ) abgegeben wobei das Ausmaß der Wasserabgabe unterschiedlichen Pflanzenarten um mehr als zwei Größenordnungen kann und abhängig vom jeweiligen Standort der ist.

Nach einer schon im 19. Jahrhundert den Pflanzenphysiologen Joseph Anton Böhm ( 1831 - 1893 ) vertretenen Hypothese - der Kohäsionstheorie des Wassertransports - ist die Transpiration mit dafür dass sich als Folge des Wasserverlusts im Xylem der Pflanzen als Folge von Kohäsionskräften ein Sog entwickelt der für den und Nährstofftransport aus dem Wurzelsystem bis in die Blätter verantwortlich ist.


Siehe auch: Photosynthese - Osmose - Diffusion

Weblinks



Bücher zum Thema Transpiration (Botanik)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Transpiration_(Botanik).html">Transpiration (Botanik) </a>