Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

Tropisches Jahr


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ein tropisches Jahr ist definiert als die Zeit in die mittlere Länge der Sonne auf der um 360° zunimmt. Aufgrund des Zusammenspiels der Exzentrizität der Erdbahn mit der Präzession ist dieser Zeitraum davon abhängig welchen der Ekliptik man als Ausgangspunkt wählt. Daher als tropisches Jahr der mittlere Wert über Punkte der Ekliptik definiert.

Ein besonders ausgezeichneter Punkt der Ekliptik der Frühlingspunkt . Er ist nicht nur der Ursprung astronomischer Koordinatesysteme sondern der Durchgang der Sonne durch Punkt legt auch den Frühlingsanfang fest. Die auf den Frühlingspunkt bezogene Jahreslänge wurde in Zeit oft als tropisches Jahr bezeichnet. Dies nicht mehr der gegenwärtigen Definition ist aber wie vor Basis der meisten Kalenderveröffentlichungen da mit ca. 365 2424 Tagen der mittleren des gregorianischen Kalenders 365 2425 Tage sehr

Für den Beginn des Jahres 2000 die Länge des tatsächlichen tropischen Jahres zu 242190517 Tagen bestimmt also etwa 365 Tagen Stunden 48 Minuten und 45 25 Sekunden.

Die Länge des tropischen Jahres ist nicht konstant. Der Grund dafür sind die gravitativen Wechselwirkungen der Erde mit dem Mond und den Planeten . Ein System mit derart vielen Körpern sich nicht analytisch erfassen dies ist selbst drei Körpern nur noch eingeschränkt möglich. Gegenwärtig verkürzt das tropische Jahr um etwa eine halbe pro Jahrhundert.

In der Astronomie wird oft ebenfalls von den Beobachtungen unabhängige definierte Jahreslänge von Tagen als "tropisches Jahr" bezeichnet welches korrekterweise "tropisches Jahr nach Newcomb" heißen muss.

Historische Entwicklung

Da sich das ekliptikale Koordinatesystem gegen den Sternhimmel verschiebt ist das tropische Jahr vom siderischen Jahr verschieden das die Zeit eines Umlaufs Erde in ihrer Bahn darstellt. Diese Verschiebung Frühlingspunkts die Präzession wurde in der griechischen von Hipparchos entdeckt. Ihr Grund ist ein langsames der Erdachse im Raum.

Die historische Bedeutung des tropischen Jahres im Kalenderwesen da seine Länge mit dem für Ackerbau bedeutsamen Lauf der Jahreszeiten korrespondiert in Bestimmung eine wesentliche Aufgabe der Astronomie vor des Teleskops lag. Das tropische Jahr bildet die Grundlage der auf die Sonne bezogenen Kalender .

Die Geschichte der Kalenderreformen ist auch Geschichte des immer genauer bestimmten tropischen Jahres. ägyptische Kalender rechnete zwar mit einem Jahreslänge genau 365 Tagen doch die Priesterschaft wusste dies nicht das tropische Jahr war. Ein verfügbar genauerer Kalender wäre aber eine Bedrohung Stellung gewesen so dass sie eine Reform 3. Jahrhundert v. Chr. zur Julianischen Jahreslänge von 365 25 sogar wieder rückgängig machten. Diese Jahreslänge konnte Julius Cäsar als allgemeinverbindlicher Julianischer Kalender durchsetzen. Damit wurde jedes vierte Jahr Schaltjahr. Die Diskrepanz zum tatsächlichen tropischen Jahr nun relativ gering so dass sich erst dem Mittelalter Handlungsbedarf ergab. In der gregorianischen Kalenderreform wurden bei der Zählung der Tage Kalenderdaten übersprungen. Abweichend von der Julianischen Regel verfügt dass jene Jahrhundertjahre keinen Schalttag haben Zahl dividiert durch 400 keine Natürliche Zahl ergibt.




Bücher zum Thema Tropisches Jahr

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Tropisches_Jahr.html">Tropisches Jahr </a>