Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

Turbolader


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ein Turbolader umgangsprachl. Turbo dient zur Leistungssteigerung von Benzin- und durch Erhöhung des Luftmengen- und Kraftstoffdurchsatzes.

Turbolader an einem Schiffsdiesel für ein Binnenschiff

Eine Turbine im Abgasstrom treibt einen Verdichter an der im Ansaugtrakt liegt. So es möglich die Zylinder mit komprimierter Luft füllen und so mehr Verbrennungsluft pro Arbeitstakt Verfügung zu stellen.

Diesen Prozess nennt man Aufladen . Die verdichtete Luft kann zusätzlich vor Zylinder gekühlt werden. Dies geschieht durch einen Ladeluftkühler (en: Intercooler).

Es gibt auch Motoren die mehrstufig werden (2 oder mehr Turbos hintereinander) jedoch bei Dieselmotoren für den Renneinsatz. Für höchste Leistung meist 2 Lader parallel eingesetzt die dann die Hälfte der Zylinder versorgen. Die Anzahl Zylinder pro Turbolader sollte aus Gründen der nicht unter 3 liegen.

Durch Turbos können mit Motoren gleicher gegenüber unaufgeladenen Motoren größere Leistungen erzielt werden ohne das andere Maschinenparameter werden müssen. Es treten jedoch höhere Belastungen Einzelkomponenten (Lager Zylinder ...) auf.

Da die Abgase im Turbolader weiter werden steigt der Gesamtwirkungsgrad einer Maschinenanlage durch den Einbau eines ausgelegten Turboladers insbesondere durch die Verringerung der Im Extremfall wird bereits während des Ansaugtaktes von der Maschine (4-Takt) abgegeben.

Im europäischen Raum haben Diesel-Turboladermotoren mit seit Beginn der 1990er Jahre auch im Personenkraftwagen eine sehr grosse Bedeutung erlangt. Bei großen Nutzfahrzeugen werden sie seit den 1960er Jahren einem sehr hohen Anteil der ausgelieferten Fahrzeuge In Kombination mit einem Benzinmotor werden Turbolader ausschließlich bei Sportwagen eingesetzt.

Auch Motorräder wurden Anfang der achziger vereinzelt ohne großen Markterfolg mit Turboladern versehen.



Bücher zum Thema Turbolader

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Turbolader.html">Turbolader </a>