Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. April 2014 

UN-Spezialorganisation


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Spezialorganisationen der UNO kann man in zwei Gruppen unterteilen:
  • Spezialorgane die von der UNO selbst geschaffen
  • Sonderorganisationen autonome Organisationen mit eigener Rechtsnatur mit die UNO aufgrund vertraglicher Bindungen zusammenarbeiten.

Spezialorgane

Die Spezialorgane der UNO sind Nebenorgane von der Generalversammlung eingesetzt wurden und teils ihr teils Wirtschafts- und Sozialrat berichten. Obwohl sie gegenüber Partnern außerhalb UN vielmals autonom auftreten verfügen sie über eigenen völkerrechtlichen Status.

Ihre Aufgaben lassen sich in folgende aufschlüsseln:

  • entwicklungspolitische Hilfsprogramme:
    • Entwicklungsprogramm ( UNDP )
    • Umweltprogramm ( UNEP )
    • Kinderhilfswerk ( UNICEF )
    • Konferenz für Handel und Entwicklung ( UNCTAD )
    • Welternährungsprogramm (WFP)
    • Welternährungsrat (WFC)
    • Bevölkerungsprogramm (UNFPA)
    • Kapitalfonds (UNCD)
  • humanitäre Anliegen:
    • Hilfsprogramm für die Palästina-Flüchtlinge ( UNRWA )
    • Hochkommissar für Flüchtlinge ( UNHCR )
    • Katastrophenhilfe (UNDRO)
    • Drogenkontrollprogramm (UNDCP)
    • Weltsiedlungskonferenz ( HABITAT )
  • Ausbildungs- und Forschungsaktivitäten:
    • "Weltuniversität" ( UNU )
    • Institut für Ausbildung und Forschung ( UNITAR )

Sonderorganisationen

Die Zusammenarbeit der Sonderorganisationen untereinander und der UNO werden durch den Wirtschafts- und Sozialrat koordiniert. Diese sind:

  • technische Organisationen
    • Weltpostverein ( UPU )
    • Weltorganisation für Meteorologie ( WMO )
    • Internationale Arbeitsorganisation ( IAO )
    • Zivilluftfahrt ( ICAO )
    • Seeschifffahrt ( IMO )
    • Fernmeldewesen ( ITU )
    • Internationale Atomenergiebehörde ( IAEA )
  • sozialer kultureller und humanitärer Bereich
    • Weltgesundheitsorganisation ( WHO )
    • Erziehung Wissenschaft und Kultur ( UNESCO )
    • Industrielle Entwicklung ( UNIDO )
    • Ernährung und Landwitschaft ( FAO )
    • Geistiges Eigentum ( WIPO )
    • Welthandelsorganisation ( WTO )
  • Finanzorganisationen
    • Internationaler Währungsfonds ( IMF )
    • Weltbank -Gruppe
    • Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung ( IFAD )

In Kooperation mit der UNO stehen

Siehe auch: Portal Vereinte Nationen

Weblinks



Bücher zum Thema UN-Spezialorganisation

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/UN-Spezialorgan.html">UN-Spezialorganisation </a>