Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 29. Juli 2014 

Uehrde


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Uehrde ist ein Ort in der Samtgemeinde Schöppenstedt .

Uehrde wird als "Urithi" erstmals 888 in einer Urkunde erwähnt in der Region vom Kloster Corvey eingetauscht und an Otto übertragen wurde. Das herzogliche Lehen ging 1255 und 1600 an die von Bortfeld und die Cramm. Viele hatten hier Besitzungen so die Amplebem Hondelage Strombeck Weferlingen und Vordorf. Der Braunschweiger Cyriaksstift das Hospital Beatae Virginis und das Aegidienkloster hatten Ein ritterliches Geschlecht von Uehrde ist seit 1204 bekannt. Noch 1782 gab es Reste eines Bergfriedes eine von Herzog Julius erbaute Windmühle ist 1584 nachweisbar und war noch um 1950 vorhanden.

Ein Hausspruch:"wer als echter deutscher Mann tüchtig einen nehmen kann nach des Tages und Bürde der ist sicher nicht aus



Bücher zum Thema Uehrde

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Uehrde.html">Uehrde </a>