Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Grazer Uhrturm


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Grazer Uhrturm ist ein 28 Meter hoher Turm und wohl eines der bekanntesten Wahrzeichen von Graz .

Geschichte

Der Kern des Grazer Uhrturms wurde im 13. Jahrhundert gebaut. Erste Nennungen des Turms finden um 1265 . Allerdings wurde er erst 1560 in seine heutige Form gebracht. Ein fünf Meter großes Ziffernblatt welches aus dem 1712 stammt schmückt alle vier Seiten des

Ursprünglich verfügte die Uhr des Turms über einen einzigen großen Stundenzeiger was zur Erkenntlichkeit der Uhrzeit aus größeren Entfernungen beitrug. später installierter Minutenzeiger musste deswegen kleiner gestaltet damit man diesen vom Stundenzeiger unterscheiden konnte. sind die vergoldeten Zeiger auch heute noch der Größe vertauscht. Der Uhrturm ist 1809 von Grazer Bürgern nach französischer Belagerung freigekauft worden.

Im Turm befinden sich drei Glocken: Stundenglocke ihrer Inschrift nach die älteste von ( 1382 ) die Feuerglocke und die Armensünderglocke die ca. aus dem Jahre 1450 stammt.

Im Jahr 2003 in der Graz die "Kulturhauptstadt Europas" wurde der Uhrturm mit einem sogenannten "Schatten" Dieser war ein vom Künstler Markus Wilfing schwarzer Zwillingsturm aus Stahl.

Weblinks



Bücher zum Thema Grazer Uhrturm

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Uhrturm.html">Grazer Uhrturm </a>