Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Uli von Bödefeldt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Uli von Bödefeld (auch: Herr von Bödefeld) war eine in der deutschsprachigen Sesamstraße die der NDR seit 1978 ausstrahlte.

Die Figur sollte ursprünglich von Blödefeld heißen da sie als eindeutiger Negativcharakter war. Sie tauchte ab etwa 1983 bis zu einem Großbrand 1988 im Studio Hamburg des NDR in Wandsbek produzierten Folgen auf.

Herr von Bödefeld war eine mysteriöse die meist gegen Ende der Sendung auftauchte oft für die spezifischen Probleme der menschlichen z.B Lilo (Liselotte Pulver) Manfred (Manfred Krug) Henning (Henning Venske) oder der anderen Protagonisten Samson Tiffi ) verantwortlich war.

Herr von Bödefeld wirkte auf Kinder androgyn das heißt Kinder ordneten ihm kein Geschlecht zu. Affektiertes Sprechen und Gebaren wie Haare-Zurückstreichen eitles Kopf-in-den-Nackenlegen bewirken eine gewollt negative Die Puppe war blassrosa mit einer Art orangefarbener Rastafrisur dürre Ärmchen zu korpulentem Körper. war immer nur der obere Teil der ähnlich wie bei Tiffi.

Weblink



Bücher zum Thema Uli von Bödefeldt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Uli_von_B%F6defeldt.html">Uli von Bödefeldt </a>