Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Ulrich Stein


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ulrich „Uli“ Stein (* 23. Oktober 1954 ) war ein deutscher Fußballspieler .

Er spielte als Torwart von 1978 bis 1997 in der Fußball-Bundesliga 518 Mal für Arminia Bielefeld Hamburger SV und Eintracht Frankfurt . Mit dem HSV gewann er 1987 den DFB-Pokal und wurde 1982 und 1983 Deutscher Meister . Höhepunkt seiner Karriere war der Gewinn Europapokals der Landesmeister .

In der Nationalmannschaft absolvierte er von 1983 bis 1986 6 Einsätze für den DFB und wurde 1986 bei der WM in Mexiko Vizeweltmeister.

Stein fiel neben seiner sportlichen Leistung durch einige unbeherrschte Aktionen auf. So wurde bei der WM in Mexiko von Teamchef Franz Beckenbauer nach Hause geschickt was das Ende Karriere in der Nationalelf bedeutete.

Siehe auch



Bücher zum Thema Ulrich Stein

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ulrich_Stein.html">Ulrich Stein </a>