Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. Dezember 2017 

Ultraviolettstrahlung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Elektromagnetische Strahlung bezeichnet man als ultraviolett wenn die Wellenlänge bei 100 - 400 nm die über 750 THz oder die Energie eines Lichtquants über etwa 3 1 eV liegt. Ultraviolettstrahlung ist nicht sichtbar. Sie jedoch zur Gruppe der optischen Wellenlängen weshalb der irreführende Begriff "UV-Licht" anzutreffen ist. UV-Strahlung gleich den Wellenlängen des Lichts oder der gebrochen reflektiert gebeugt und absorbiert werden.

Durch Fluoreszenz kann Ultraviolettstrahlung indirekt sichtbar gemacht werden.

Aufgrund der hohen Energie eines einzelnen Lichtquants ist es möglich mit ihr Elektronen Atomen oder Molekülen zu lösen diese zu ionisieren sofern einen Wellenlängenbereich <200nm aufweist. Genauso wie radioaktive Strahlung und Röntgenstrahlung betrachtet man daher kurzwellige Ultraviolettstrahlung (<200nm) ionisierende Strahlung . Obwohl sie die ionisierende Strahlung mit geringsten Energie pro Lichtquant ist kann sie den Menschen gefährlich sein; so ist unter verantwortungsvoller Umgang mit Sonnenlicht ( Sonnenschutz ) angebracht da Sonnenlicht einen hohen Anteil an Ultraviolettstrahlung enthält.

Der UV-Anteil des Sonnenlichts teilt sich allgemeinen wie folgt auf:

Bereich Wellenlänge Biologische Wirkung
UV-A 320-400 nm sofortige kurze Bräunung; Hautalterung und Faltenbildung praktisch erytheme (entzündende) Wirkung
UV-B 280-320 nm langfristige Bräunung (s. Hautfarbe ); Bildung einer Schutzschicht auf der Haut; in tiefere Hautschichten vor hat einen stark Effekt -> Sonnenbrand/Hautkrebs
UV-C 100-280 nm sehr kurzwellig gelangt nicht bis zur Erdoberfläche durch die obersten Luftschichten des Erdmantels Ozongenerierend. Strahlung findet in der physikalischen Entkeimungstechnik eine Anwendung

Weblinks



Bücher zum Thema Ultraviolettstrahlung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ultraviolett.html">Ultraviolettstrahlung </a>