Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Ungesetzlicher Kombattant


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ungesetzlicher Kombattant ( unlawful combatants illegal combatant ) ist ein Begriff der in mehreren verwendet wird um eine Person zu bezeichnen Waffen trägt und an einem kriegerischen Akt ist dabei aber gegen das Kriegsrecht verstösst. Personen sind nicht unbedingt legale Kombattanten und deshalb unter Umständen nicht den Status einen

Der Begriff wurde erstmals 1942 durch United States Supreme Court verwendet in der ex parte Quirin .

England Australien Israel und Kanada machen ebenfalls eine Unterscheidung zwischen legalen illegalen Kombattanten.

Kritik

Nach Meinung der Menschenrechtsorganisationen und des Roten Kreuzes handelt es sich dabei um Kriegsgefangene die unter die Schutzbestimmungen der Genfer Konvention fallen. Einen Kombattant kann nur als Angehöriger eines Landes werden jedoch weigern sich die USA den Krieg gegen den Terror als bilaterale Auseinandersetzung unter Staaten zu Die Regierung der USA bediente sich deshalb dieses Begriffes. Im 2003 (Stand Dezember 2003) sitzen immer noch 200 ungesetzliche Kombattanten teilweise Minderjährige im sogenannten Camp X-Ray in Guantanamo Bay ein.




Bücher zum Thema Ungesetzlicher Kombattant

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ungesetzliche_Kombattant.html">Ungesetzlicher Kombattant </a>