Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. November 2018 

Urin


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Urin ist ein flüssiges Ausscheidungsprodukt des Menschen verwandter Säugetiere.

Zusammensetzung

Urin auch Harn genannt dient zur Regelung des Flüssigkeitshaushalts sowie zur Entsorgung von Harnstoff Harnsäure und anderer Stoffwechsel -Endprodukte. Ein erwachsener Mensch produziert pro Tag etwa 1 bis 5 Liter Urin wobei ca. 30 Gramm ausgeschieden werden. Urin enthält ferner geringe Mengen Zucker ( Glucose ). Erst ein erhöhter Glucosegehalt im Urin auf Diabetes mellitus hin. Viele weitere Substanzen wie Hormone oder Duftstoffe kommen in geringer Mengen im Urin Eine andere als eine leichtgelbe Färbung kann zu wenig Flüssigkeitszufuhr oder Krankheiten hindeuten.

Nach dem Verzehr von Spargel tritt bei knapp der Hälfte der ein charakteristischer Geruch des Urins auf. Er durch Abbauprodukte von bestimmten noch nicht genau Substanzen die im Spargel enthalten sind. Die zum Abbau dieser Substanzen wird dominant vererbt .

Der pH-Wert des Urins liegt zwischen 4 5 8 0.

Urin wird in den Nieren produziert und konzentriert in der Blase und über die Harnröhre abgegeben. Bei der Bildung in den und der Lagerung in der Blase ist beim gesunden Menschen noch völlig keimfrei. Da untere Harnröhre jedoch nicht keimfrei ist enthält beim Austritt bis zu 10.000 Keime pro

Urinuntersuchung

Urin ist ein wichtiger Untersuchungsgegenstand in der Medizin . Er lässt sich leicht gewinnen und in ausreichender Menge zur Verfügung. Die Untersuchung Urins bringt Aufschluss über zwei Bereiche:
  • Der Zustand und die Funktionsfähigkeit von Niere Blase und Harnleiter können festgestellt werden z.B. Nierenversagen Blaseninfektion
  • Am Vorhandensein von Substanzen die normalerweise nicht Urin vorkommen oder an einer veränderten Konzentration Stoffen kann auf Stoffwechselerkrankungen geschlossen werden z.B. Diabetes
Daneben kann durch Urintests auch die von Medikamenten Drogen oder Dopingmitteln nachgewiesen werden.

Der Urin eines gesunden Menschen sollte Proteine Nitrit Ketone noch Blutbestandteile wie Hämoglobin enthalten.

Sonstiges

Tiere verwenden Urin auch zur Kommunikation (Chemokommunikation). Am bekanntesten dürfte dabei der Hund sein der wie viele andere Tiere sein Revier mit einer kleinen Abgabe von an markanten Stellen abgrenzt. Bei einigen Raubkatzen Leopard oder Gepard erkennt das Männchen am Geruch des ob das Weibchen paarungsbereit ist.

Siehe auch: Eigenharnbehandlung Urinal



Bücher zum Thema Urin

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Urin.html">Urin </a>