Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 28. Juli 2014 

Valéry Giscard d'Estaing


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Valéry Giscard d'Estaing (* 2. Februar 1926 in Koblenz ) ist französischer Politiker und war von 1974 bis 1981 Staatspräsident von Frankreich.

Am 2. Januar 1956 wird er Abgeordneter in die Nationalversammlung gewählt. Von 1962 1966 ist er Finanzminister Frankreichs sowie von 1969 bis 1974.

Noch heute kümmert er sich engagiert Fragen der europäischen Einheit. Er leitet als den Europäischen Konvent der über die Artikel der im befindlichen Europäischen Verfassung berät. Aufgrund dieser Tätigkeit als Präsident Europäischen Konvents erhielt er im Jahr 2003 Karlspreis der Stadt Aachen.

Vorgänger:
Georges Pompidou
Präsident von Frankreich Nachfolger:
François Mitterrand

Weblinks



Bücher zum Thema Valéry Giscard d'Estaing

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Valery_Giscard_d'Estaing.html">Valéry Giscard d'Estaing </a>