Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Validität


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Validität (von lat. validus stark wirksam gesund ) ist der Inbegriff für das Vorhandensein methodisch-logischer Qualitätskriterien für v.a. empirische Untersuchungen. Die darunter »Gültigkeit« einer Untersuchung oder Theorie bezeichnet stärker argumentatives Gewicht als ihre Richtigkeit an sich.

Es ist zweckmäßig die einzelnen Teilaspekte Zusammanhang mit typischen Fehlern und Gefährdungen zu die häufig »Bias« genannt werden.

Man kennt vor allem die folgenden der Validität:

Inhaltsverzeichnis

Externe Validität

-- auch Allgemeingültigkeit Verallgemeinerungsfähigkeit -- bezeichnet Übereinstimmung von tatsächlichem und intendiertem Untersuchungsgegenstand.

Regelmäßig führt man zuerst Studien an kleinen und leicht zu Gesamtheiten durch etwa seinen Studenten oder Patienten. man durch viele Beispiele von gravierenden Irrtümern sein sollte geschieht es doch immer noch schnell und gerne daß die so gewonnenen eine Allgemeingültigkeit in Anspruch genommen wird die illusorisch ist.

Ärzte z.B. überschätzen häufig die Schwere und Häufigkeit von Krankheiten und Komplikationen weil sie diese Fälle zu sehen bekommen; Psychiater unterschätzen regelmäßig den Einfluß von psychiatrischer Hospitalisierung und weil sie sich daran gewöhnt haben.

Das korrekte Vorgehen ist es also einer solchen explorativen Studie eine repräsentative durchzuführen; freilich ist dies in jedem aufwendig und bisweilen auch sehr schwierig.

Stichprobenbias bezeichnet die Abweichng einer konkreten Stichprobe dem Ideal einer streng zufälligen Auswahl aus richtigen Grundgesamtheit.

Interne Validität

Ein Experiment ist in dem Maß valide in dem es gelungen ist potentielle zu kontrollieren.

Konstrukt-Validität

Ein Test der beispielsweise Intelligenz (im Sinn von Erkenntnisfähigkeit) zu messen könnte vielleicht in Wirklichkeit lediglich messen wie ein Proband sich in den Konventionen des männlichen und protestantischen Teils der Industrie- und Europas und Nordamerikas auskennt und hätte damit niedrige Validität.

Reliabilität

Präzision

Objektivität


Weitere Kriterien für die Qualität von sind Reliabilität und Objektivität .

Siehe auch: Wissenschaft Grenzwissenschaft Parawissenschaft Empirik



Bücher zum Thema Validität

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Validit%E4t.html">Validität </a>