Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Ventilator


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Wort Ventilator (lat. "Windt(über)träger") bezeichnet ein Gerät welches verwendet wird die es umgebende Luft in Bewegung zu versetzen ohne jedoch zum Antrieb eines Gegenstandes (z. B. einem Flugzeug ) zu dienen. Ist ein umgebendes festes vorhanden wird die Luft an einer Seite und an der anderen ausgestoßen.

Axialventilator

Häufig verwenden Ventilatoren einen Propeller zur Bewegung der umgebenden Luft. Sie Axialventilator genannt. Während das Wort Propeller lediglich eingesetzte Schaufelrad beschreibt bezeichnet das Wort Ventilator gesamte Gerät inkl. Antrieb und ggfs. umgebendes Gehäuse .

Die Drehachse des Rotors verläuft parallel Luftstrom.

Radialventilator

Es gibt jedoch auch Ventilatoren auf die z. B. dort eingesetzt werden wo kein Raum für einen Propeller gegeben ist oder sich der Motor nicht im Gasstrom befindnen Diese Ventilatoren heißen Radialventilator .

Die Drehachse des Rotors steht senkrecht Luftstrom.

Anwendung

Je nach Einsatz gibt es Ventilatoren vielen Formen und Größen von riesigen Geräten die z. B. für die Lüftung („Ventilation“) Räume eingesetzt werden bis hin zu kleinsten die z. B. für die Kühlung in einem Computer benutzt werden können.

siehe auch:



Bücher zum Thema Ventilator

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ventilator.html">Ventilator </a>