Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

Veracruz (Bundesstaat)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Veracruz ist ein Bundesstaat an der Ostküste Mexikos er hat 71.699 km² und ca. 3 Mio. Einwohner. Seine Hauptstadt ist nicht Veracruz Llave die größte Stadt und traditionell der Hafen sondern das klimatisch günstigere Jalapa. Der ist langgezogen und hat Anteil an der sowie an den Ostabhängen des Hochlandes von Der wichtigste Wirtschaftszweig ist Erdölförderung . Traditionelle Exportgüter der Region sind Gummi Kakao Vanille und Baumwolle .

Das südliche Veracruz gehörte 1200 bis 400 v. Chr. zum Kulturbereich der Olmeken . Ihre Zentren in dieser Region waren San Lorenzo und Tres Zapotes von denen man Artefakte im anthropologischen Museum von Jalapa findet. 300 bis 900 n. Chr. blühte im Mittelteil des Staates die Veracruz-Klassik die von Teotihuacán beeinflusst ist aber eine deutlich eigene hat. Berühmt sind die kuriosen Nischenpyramiden in El Tajín . Nach der Aufgabe El Tajíns dominierten Tolteken und teilweise auch die Azteken die Gegend und unterwarfen die einheimischen Totonaken und Huaxteken von denen die Spanier (ähnlich wie Tlaxcala ) anfangs als hochwillkommene Verbündete begrüßt wurden.

Neben diesen (heute noch bestehenden) Gruppen Veracruz - dank seiner Offenheit zur Karibik hin - der einzige Bundesstaat mit Anteil afrikanischstämmiger Bevölkerung.



Bücher zum Thema Veracruz (Bundesstaat)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Veracruz_(Bundesstaat).html">Veracruz (Bundesstaat) </a>