Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Verantwortungsbewusstsein


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Verantwortungsbewusstsein ist die subjektive Widerspiegelung von Verantwortung . Es äußert sich in der Einstellung Menschen Dingen oder Vorhaben die von der tragenden Person abhängig sind. Der verantwortungsbewußte Mensch sich dieser Abhängigkeit bewußt und fühlt sich das Notwendige zu tun um positives für oder die abhängigen Menschen Dinge oder Vorhaben bewirken bzw. Schaden von ihnen abzuwenden.

Verantwortungsbewusstsein ist eine charakterliche Eigenschaft die moralisch bedingt ist. Sie setzt eine persönliche mit sittlichen Wertforderungen moralischen Prinzipien und politischen voraus und tritt als Verpflichtung in Erscheinung. ist eng verbunden mit Gewissenhaftigkeit Gründlichkeit Umsicht und Treue im Gegensatz zu Gleichgültigkeit Verantwortungslosigkeit und

Es ist ein wesentliches Ziel der heranwachsender Menschen das über Stufen der Eigenverantwortung Form von Verpflichtungen für sich selbst bis Fremdverantwortung d.h. der Verpflichtung für andere Personen

Verantwortungsbewusstsein entwickelt und differenziert sich insbesondere sozialen Handeln auf der Grundlage eigener Entscheidungen. Die Komponente des Verantwortungsbewusstseins ist Verantwortungsgefühl.

Literatur

  • Hans Jonas: Das Prinzip Verantwortung: Versuch einer Ethik für technologische Zivilisation Bibliothek Suhrkamp Bd.1005. 4. Aufl. 1998. S. 18 5 cm. Gebunden. 416gr. ISBN 3-518-22005-5 KNO-NR: 03 67 00 91



Bücher zum Thema Verantwortungsbewusstsein

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Verantwortungsbewusstsein.html">Verantwortungsbewusstsein </a>