Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Vermögen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Vermögen ist

  1. ein anderer Begriff für Fähigkeit oder Können. Das Gegenteil ist dann Unvermögen . Jemand vermag etwas zu tun.
  2. ein anderer Begriff für die Summe Güter z.B. Bargeld Immobilien Aktien . Jemand ist vermögend. Gut vergleichbar mit Kapital allerdings ist Vermögen im Gegensatz zum nicht auf Mehrung dessen in Investitionen angelegt sondern bleibt einfach im Besitz Form von Geld oder Konsumgütern .

Materielles Vermögen gehört einer natürlichen oder juristischen Person und ist somit auch als Eigentum zu betrachten. Daraus ergeben sich Rechte Vererbbarkeit im Sinne des Art 14.1 GG ) und Pflichten. (Art 14.2 GG : Eigentum verpflichtet.)

Vermögen kann durch die Vermögenssteuer belastet Derzeit findet um die Besteuerung von Privatvermögen Deutschland wieder eine politische Diskussion statt nachdem Vermögenssteuer bereits einmal abgeschafft worden ist.

Das Betriebsvermögen bezeichnet den Gegenwert des Besitzes eines Unternehmens das neben rein materiellen Gütern (z.B. Immobilien Maschinen Beteiligungen) auch den Gegenwert geistigen (z.B. Patente Markennamen ) umfasst. Es ist eine der wesentlichen zur Bewertung eines Unternehmens bzw. einer Aktie im Rahmen der Fundamentalanalyse .

Unter Volksvermögen versteht man i.d.R. die Güter Leistungen Steuergelder eines Nation oder Volksgruppe (z.B. enteignetes Volksvermögen der Sudetendeutschen ).

Lungenvermögen wird umgangssprachlich für Lungenvolumen benutzt.

Umgangssprachlich wird Vermögen mit einem größeren Besitz gleichgesetzt.



Bücher zum Thema Vermögen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Verm%F6gen.html">Vermögen </a>