Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 30. Oktober 2014 

Verschwörung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Verschwörung (auch Konspiration ) ist der geheime Zusammenschluss mehrerer Personen Erreichung eines meist ungesetzlichen Ziels.

Dieser Bund wird bei in der beschriebenen Verschwörungen meist durch einen gegenseitigen Schwur der Beteiligten abgesichert der mit Blut besiegelt wird. Auch das gemeinsame Begehen Verbrechen oder Geheimwissen über andere Mitglieder und gegenseitige Erpressbarkeit können die verschworene Gemeinschaft zusammenhalten. einer der Verschwörer den Bund wird dieses den anderen Verschwörern meist gerächt oft sogar durch Ermordung des Verräters.

Außenstehende werden zumeist über die wahren der Verschwörer getäuscht während die Verschwörung vorbereitet

Da Verschwörer zumeist gegen das etablierte kämpfen und oft auch gewaltsame Mittel einsetzen Sie immer wieder mit Volksfeinden oder Terroristen gleichgesetzt. Die Ziele können aber durchaus sein und auf eine Verbesserung der Lebensumstände unterdrückten Bevölkerung abzielen ( Spartacus -Aufstand Französische Revolution ).

Siehe auch: Verschwörungstheorie Geheimbund

Berühmte Verschwörungen


Im Rahmen des War on drugs der organisierten staatlichen Rauschmittelbekämfung in den USA wurde Verschwörung als Sonderrechtsform juristisch definiert. Dabei wurden problematische Zwangsmittel eingeführt wie die strafbewehrte Verpflichtung Aussage gegen Angehörige. (siehe dazu: Amy Ralston: Die XTC-Verschwörung 2003 ISBN 3930442671 )



Bücher zum Thema Verschwörung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Verschw%F6rung.html">Verschwörung </a>