Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

Verwaltungsgerichtshof


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
In den Bundesländern Hessen Baden-Württemberg und Bayern wird die gerichtliche Mittel instanz der Verwaltungsgerichtsbarkeit nicht Oberverwaltungsgericht sondern Verwaltungsgerichtshof (VGH) genannt.

Die Errichtung von Verwaltungsgerichtshöfen weicht von 2 der Verwaltungsgerichtsordnung ab die explizit von Oberverwaltungsgerichten spricht. Zur Weiterführung der Bezeichnung VGH § 184 VwGO den Ländern dies im eigenen Ermessen bestimmen. Der Begriff Verwaltungsgerichtshof wurde vor Inkrafttreten Verwaltungsgerichtsordnung den Gerichten verliehen. Die drei genannten haben von der Begriffsabweichung nach § 184 Gebrauch gemacht nicht jedoch Bremen das seinen zum OVG Bremen benannt hat. Umstritten ist Bremen diese Änderung rückgängig machen könnte.

Die drei Verwaltungsgerichtshöfe haben ihren Sitz Kassel (Hessischer VGH) Mannheim (VGH des Landes Baden-Württemberg) und München (Bayerischer VGH).

Verwaltungsgerichtshöfe trennt vom Oberverwaltungsgericht lediglich die daher ist die Abkürzung für Richter am VGH auch RiVGH und nicht Ansonsten entspricht der Verwaltungsgerichtshof dem Oberverwaltungsgericht .



Bücher zum Thema Verwaltungsgerichtshof

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Verwaltungsgerichtshof.html">Verwaltungsgerichtshof </a>