Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. Februar 2020 

VgF


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH ( VGF ) ist Betreiberin des Frankfurter ÖPNV .

Als Dienstleistungsunternehmen arbeitet sie für die traffiQ der lokalen Nahverkehrsgesellschaft für die Stadt am Main. Ihre Aufgaben sind das Bereitstellen Fahrzeugen und Fahrdienstleistungen und der Ausbau von

Im Fuhrpark befinden sich die Straßenbahntypen K (nur für den Ebbelwei-Expreß ) L (einer als Museumsfahrzeug) M (auch als Museumsfahrzeug) N O Pt und R U-Bahnfahrzeuge vom Typ Ptb U2 U3 und und Omnibusse von Mercedes-Benz (Typen O405 O405N O530N3 O530GN3 ( MB Citaro ) und Neoplan (Typ N 4014 NF).

Im Fahrdienst bietet die VGF folgende an:

  • Straßenbahn 8 Linien (11 12 14 15 17 19 21)
  • Ebbelwei-Expreß Sonderlinie der Straßenbahn mit gastronomischen Extras
  • Stadtbahn ( genannt : U-Bahn ) 7 Linien (U1-U7)
  • Omnibus 40 Linien (25-32 34-40 42-46 50-52 71 73 73V 75 78 79)
  • Nachtbus Sonderlinien der Omnibusse beginnen an der verlaufen radial 10 Linien (n1-n8 n11 HG-n31 (HG-n31 und -n32 sind keine Linien der sondern der Stadtwerke Oberursel bzw. der Stadt Homburg)

Die Buslinien sind unter den Subunternehmern 25-29 Sippel/ICB mit Citos bzw. Citaros auf 26 31 38 40 42 43 44 67 Alpina Connex mit DenOudsten und MAN 62 73 Sippel

siehe auch: Nahverkehr in Frankfurt am Main

Weblinks



Bücher zum Thema VgF

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/VgF.html">VgF </a>