Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Vier-Sektoren-Stadt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Stadt Berlin wurde als Hauptstadt des Deutschen Reiches 1945 auf Beschluß der Jaltakonferenz unter den Siegermächten des Zweiten Weltkriegs in vier Sektoren aufgeteilt die - analog zu den Besatzungszonen im übrigen Deutschland - von den Besatzungsmächten USA Sowjetunion Großbritannien und Frankreich kontrolliert wurden. (Ebenso geschah es mit Wien als Hauptstadt des am 13. März 1938 an das Deutsche Reich angeschlossenen Österreichs ( Ostmark ).)

Berlin

Amerikanischer Sektor:

Britischer Sektor:

Französischer Sektor:

Sowjetischer Sektor:

Den Bewohnern der West-Sektoren wurde 1952 das Betreten des Umlandes ( DDR ) verboten die Stadtgrenze wurde mit Stacheldrahtzäunen abgesperrt. Der Wechsel zwischen den Sektoren jedoch noch weitgehend ungehindert möglich bis zur Zementierung der Teilung der Stadt in West-Berlin (Westsektoren) und Ost-Berlin (sowjetischer Sektor) durch den Bau der Mauer 1961 .




Bücher zum Thema Vier-Sektoren-Stadt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Vier-Sektoren-Stadt.html">Vier-Sektoren-Stadt </a>