Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. Juli 2017 

Villingen-Schwenningen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
---Sidenote START---
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Freiburg
Landkreis : Schwarzwald-Baar-Kreis
Fläche : 165 47 km²
Einwohner : 81.880 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 495 Einwohner/km²
Höhe : 660-975 m ü. NN
Postleitzahl : 78048-78056
Vorwahl : 07720 07721
Geografische Lage : 48° 04' nördl. Breite
8° 27' östl. Länge
Kfz-Kennzeichen : VS
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 08 3 26 074
Gliederung des Stadtgebiets: 2 Teilstädte
9 Ortschaften
Adresse der Stadtverwaltung: Münsterplatz 7/8
78050 Villingen-Schwenningen
Website: www.villingen-schwenningen.de
E-Mail-Adresse: pressestelle@villingen-schwenningen.de
Politik
Bürgermeister : Dr. Rupert Kubon ( SPD )

Villingen-Schwenningen ist eine Große Kreisstadt in Baden-Württemberg. Sie ist die Kreisstadt und größte Stadt des Schwarzwald-Baar-Kreises innerhalb der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg im Regierungsbezirk Freiburg . Die Stadt liegt im Quellgebiet der Donau und des Neckars zwischen dem Schwarzwald und den Hochflächen der Baar .

Neben den beiden Teilstädten Villingen und gehören zur Stadt auch die Ortschaften Marbach Pfaffenweiler Tannheim Herzogenweiler Obereschach Weilersbach Weigheim und

Die Historie der beiden Stadtteile ist unterschiedlich. Während die Stadtgeschichte Villingens ins frühe zurückreicht ist Schwenningen im Zusammenhang mit der Industrialisierung erst im 20. Jahrhundert zur Stadt geworden.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

  • 551 v. Chr. Keltengrab auf dem Magdalenenberg
  • 817 Erste Erwähnung Villingens und Schwenningens in Urkunde Kaiser Ludwigs des Frommen
  • 999 Verleihung der Markt- Münz- und Zollrechte Villingen durch Kaiser Otto III. (HRR)
  • 1119 Die Zähringer gründen Villingen auf der gegenüberliegenden Seite Brigach neu. Dabei entsteht das für Zähringerstädte typische Straßenkreuz.
  • 1349 über 300 Menschen sterben an der
  • 1848 die Revolution greift auf Villingen-Schwenningen
  • 1873 Bau der Eisenbahn
  • 1972 Im Rahmen der Gemeinde- und Kreisreform Villingen und Schwenningen zur Stadt Villingen-Schwenningen zusammengelegt.

Wappen

Das 2001 anlässlich des bevorstehenden 30jährigen Stadtjubiläums verliehene vereinigt Elemente der früheren Wappen von Villingen Adler auf silber-blau gespaltenem Schild) und Schwenningen Adler und blaues Zahnrad auf blau-silbern geteiltem Es zeigt auf einem in Silber und gespaltenem Schild einen Wellenbalken in verwechselten Farben die Flüsse Brigach und Neckar ) im oberen rechten Feld einen linksgewendeten bewehrten roten Adler (für Villingen) im oberen Feld einen schwimmenden silbernen Schwan mit goldenem und goldener Zunge (für Schwenningen).

Bis zur Verleihung dieses Wappens hatte Doppelstadt kein eigenes Wappen geführt.

Politik

CDU 17 Sitze SPD 9 Sitze 8 Sitze Bündnis 90/Die Grünen 3 Sitze 2 Sitze DLVH 1 Sitz Verwaltungssitz des Schwarzwald-Baar-Kreises Bürgermeister Kubon

Sehenswürdigkeiten

Villingen

Schwenningen

Wirtschaft

Elektro- Messgeräte- und Uhrenindustrie:

Hochschulen

Berufsakademie http://www.ba-vs.de
Standort der Fachhochschule Furtwangen http://www.fh-furtwangen.de
Polizeifachhochschule http://www.fhpol-vs.de

Weblinks

http://www.villingen-schwenningen.de
http://www.schwarzwaldgalerie.de
http://www.villingen.de/


Städte und Gemeinden im Schwarzwald-Baar-Kreis
Bad Dürrheim | Blumberg | Bräunlingen | Brigachtal | Dauchingen Donaueschingen | Furtwangen | Gütenbach | Hüfingen | Königsfeld Mönchweiler | Niedereschach | Sankt Georgen | Schonach | Schönwald | Tuningen | Triberg | Unterkirnach | Villingen-Schwenningen | Vöhrenbach




Bücher zum Thema Villingen-Schwenningen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Villingen-Schwenningen.html">Villingen-Schwenningen </a>