Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Virtuelle Realität


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Als Virtuelle Realität (VR) wird die Darstellung der Wirklichkeit ihrer physikalischen Eigenschaften in einer in Echtzeit computergenerierten Umgebung bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Hardware

Hilfsmittel zur Darstellung der künstlichen Welt u.a. VR-Helm oder VR-Brille DatenHandschuhe Flugzeugsimulator Holographischer Monitor CAVE 3D-Joystick und 3D-Maus.

Software

Man benötigt zur Modellierung der Objekte Erzeugung der Virtuellen Realität speziell darauf ausgelegte Für die Modellierung wird oft das weitverbreitete Studio MAX von der Firma Autodesk genutzt. Um die dort modellierten Objekte interaktiven Simulationen zusammenzusetzen nutzt man z. B. Produkt World Tool Kit bzw. World Up der Firma Sense8.

Zur Darstellung von interaktiven graphischen 3D-Szenen Internet dient die HTML -Erweiterung und Skriptsprache VRML .

Anwendungen

Mit Virtueller Realität lassen sich auch Welten darstellen oder ein virtueller Spaziergang auf Mars. Viele Spiele erreichen immer höhere Grade Realismus auch mit Hilfe von Avataren oder KIs

Siehe auch: Augmented Reality 3D-Computergrafik

Weblinks



Bücher zum Thema Virtuelle Realität

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Virtual_Reality.html">Virtuelle Realität </a>