Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Vis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die mittel dalmatinische Insel Vis (italienisch Lissa ) ist 90 3 km² groß (Länge km Breite bis 8 km). Gemeinsam mit kleineren Nebeninsel Bisevo ist sie die am von der Küste entfernte Insel vor der kroatischen Küste bei Split . Ein rund 18 km breiter Meeresarm sie von der nächsten Insel im Osten Hvar .

Diese strategisch günstige Lage war früher das Militär interessant. Bis zum Zusammenbruch des Jugoslawien war die Insel militärisches Sperrgebiet und Ausländer nicht zugänglich. Erst 1989 wurde die Insel wieder nach außen so daß der Tourismus erst sehr spät halten konnte. Die Bewohner leben neben dem überwiegend vom Weinanbau und Fischfang.

Die höchste Erhebung ist der Berg (587 m) nahe dem Ort Komiza. In Nähe von Komiza liegt auch die sogenannte aus der Tito 1944 den Widerstand gegen die deutsche Besatzungsmacht haben soll.

Unter österreichisch-ungarischer Herrschaft wurde der italienische Name der Lissa verwendet. Bei Vis / Lissa haben Laufe der Jahrhunderte mehrere Marinegefechte stattgefunden zuletzt Seeschlacht von Lissa 1866.

Siehe auch Dalmatien Kroatien .



Bücher zum Thema Vis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Vis.html">Vis </a>