Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Visegrád


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Visegrád ist ein Ort in Ungarn ca. 40 km nördlich von Budapest an der Donau gelegen. Bekannt ist er durch eine einem Bergkegel am Donauknie gelegene mittelalterliche Burg slawischen Sprachraum bedeutet vise grad "hohe Burg").

Schon im Jahr 1335 war die Burg von Visegrád Sinnbild regionalen Kooperation. Als Sitz des ungarischen Königs der Ort damals Schauplatz eines Gipfels der von Polen Böhmen und Ungarn. Diese vereinbarten eine enge in den Bereichen Politik und Handeln und damit ihren Nachfolgern in den 1990er Jahren zur Inspiration die Region gemeinsam die EU zu führen.

In der Erklärung von Visegrád vom Februar 1991 verpflichteten sich die Ungarns Polens und der Tschechoslowakei sich dem politisch-wirtschaftlichen System Europas anzuschließen ihre Zusammenarbeit auf den Gebieten Regionales Wirtschaft Kultur zu intensivieren. Sie bildeten damit eine osteuropäisches Pendant zu Benelux .

Nach der Auflösung der Tschechoslowakei im 1993 bildeten dann deren Nachfolgestaaten Tschechien und Slowakei gemeinsam mit Ungarn und Polen die 4". Gemeinsames Ziel der V4-Staaten war und die Mitgliedschaft in der EU und der NATO .




Bücher zum Thema Visegrád

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Visegr%E1d.html">Visegrád </a>